Teilprojekt 8

Bedingungen, Struktur und Effekte diagnostischer Kompetenz von Lehrkräften

Teilprojekt 8 beschäftigte sich mit der Struktur, der Entwicklung und den Effekten diagnostischer Kompetenz von Lehrkräften. Basierend auf dem Datensatz des Längsschnitts BiKS-8-14 wurde dabei die Genauigkeit diagnostischer Urteile in unterschiedlichen Leistungsbereichen (Deutsch, Mathematik) untersucht, wobei der Schwerpunkt auf der Analyse von Bedingungsvariablen diagnostischer Kompetenz lag. Dazu wurden Merkmale der Klasse, des Urteilsgegenstandes und der Lehrkraft unterschieden. Zusätzlich wurde analysiert, ob und wenn ja, über welche Unterrichtsvariablen vermittelt sich diagnostische Kompetenz von Lehrkräften auf die Leistungsentwicklung von Schülerinnen und Schüler auswirkt.

Im Rahmen einer Ergänzungsstudie wurden darüber hinaus professionelle Wissensgrundlagen der diagnostischen Kompetenz von Lehrkräften im Bereich des Textverstehens untersucht. Hierbei wurde u. a. der Frage nachgegangen, welches Wissen Lehrkräfte aus Sekundarschulen über schwierigkeitsgenerierende Anforderungs- und Textmerkmale sowie über die für das Textverstehen notwendigen Strategien aufweisen. Über systematische Vergleiche von Lehrkräften mit verschiedenem professionellem Erfahrungshintergrund wurde außerdem die Veränderbarkeit und Förderbarkeit dieser Wissensgrundlagen untersucht.

Publikationen aus dem Teilprojekt

Artelt, C. & Rausch, T. (2013). Accuracy of teacher judgments. When and for what reasons? In S. Krolak-Schwerdt, S. Glock & M. Böhmer (Hrsg.), Teachers' professional development: assessment, training, and learning (S. 27-43). Rotterdam: Sense Publishers.

Karing, C. & Artelt, C. (2013). Genauigkeit von Lehrpersonenurteilen und Ansatzpunkte ihrer Förderung in der Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften. Beiträge zur Lehrerbildung, 32(2), 166-173.

Karing, C., Dörfler, T. & Artelt, C. (2013). How accurate are teacher and parent judgements of lower secondary school children’s test anxiety? Educational Psychology. doi: 10.1080/01443410.2013.814200

Rausch, T. (2013). Wie Sympathie und Ähnlichkeit Leistungsbeurteilungen beeinflussen kann. Erziehung und Unterricht, 9-10, 937-944.

Karing, C., Pfost, M. & Artelt, C. (2013). Is secondary school teacher judgement accuracy related to the development of students’ reading literacy? In M. Pfost, C. Artelt & S. Weinert (Hrsg.), The Development of Reading Literacy from Early Childhood to Adolescence. Empirical Findings from the Bamberg BiKS Longitudinal Study (S. 279-309). Bamberg: University of Bamberg Press.

Matthäi, J. (2012). Was beeinflusst das Textverstehen? Theoretische Erkenntnisse und Perspektiven für die Praxis. Informationsbroschüre für Lehrkräfte. Bamberg: Universität Bamberg.

Karing, C., Matthäi, J. & Artelt, C. (2011). Genauigkeit von Lehrerurteilen über die Lesekompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I - Eine Frage der Spezifität? Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 25, 159-172. doi: 10.1024/1010-0652/a000041

Karing, C., Pfost, M. & Artelt, C. (2011). Hängt die diagnostische Kompetenz von Sekundarstufen-lehrkräften mit der Entwicklung der Lesekompetenz und der mathematischen Kompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler zusammen? Journal for Educational Research Online, 3, 119-147.

Lorenz, C. (2011). Diagnostische Kompetenz von Grundschullehrkräften. Strukturelle Aspekte und Bedingungen. Bamberg: University of Bamberg Press.

Lorenz, C. & Karing, C. (2011). Kinder richtig einschätzen. Diagnostische Kompetenz bei Grundschullehrkräften. Die Grundschulzeitschrift, 248/249(25), 18-21.

Artelt, C. (2009). Diagnostische Urteile von Lehrkräften im Bereich der Lesekompetenz. In A. Bertschi-Kaufmann & C. Rosebrock (Hrsg.), Literalität. Bildungsaufgabe und Forschungsfeld (S. 125-136). Weinheim: Juventa.

Artelt, C. & Gräsel, C. (2009). Diagnostische Kompetenz von Lehrkräften – Gasteditorial. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie. 23, 157-160. doi: 10.1024/1010-0652.23.34.157

Karing, C. (2009). Diagnostische Kompetenz von Grundschul- und Gymnasiallehrkräften im Leistungsbereich und im Bereich Interessen. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 23, 197-209. doi: 10.1024/1010-0652.23.34.197

Lorenz, C. & Artelt, C. (2009). Fachspezifität und Stabilität diagnostischer Kompetenz von Grundschullehrkräften in den Fächern Deutsch und Mathematik. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 23, 211-222. doi: 10.1024/1010-0652.23.34.211

Antragsteller

  • Prof. Dr. Cordula Artelt (Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung)
  • Prof. Dr. Sabine Weinert (Lehrstuhl für Psychologie I)