Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

M.Sc. Wirtschaftspädagogik / WI

M.Sc. Wirtschaftspädagogik mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik

Kurzbeschreibung

Der Studiengang mit bundesweitem Alleinstellungscharakter wurde zum Wintersemester 2001/02 unter der Bezeichnung Wirtschaftspädagogik/IT eröffnet. Durch dieses Angebot wird dem hohen Bedarf an Lehrkräften für berufsbildende Schulen mit Schwerpunktkompetenz im Fach Informatik Rechnung getragen. Kerninhalte des Studiengangs sind die Fächer Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsinformatik.

Der Abschluss des Masterstudiengangs Wirtschaftspädagogik/WI wird in Bayern dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an berufsbildenden Schulen gleichgesetzt und berechtigt somit zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst (Referendariat).

Kurzprofil

Kurzprofil des Studiengangs
AbschlussprüfungMasterprüfung (studienbegleitend)
TitelMaster of Science (M.Sc.)
ECTS-Punkte90 | 120 (ohne | mit Brückenstudium)
Regelstudienzeit3 | 4 Semester (ohne | mit Brückenstudium)
Studienbeginnzum Winter- und Sommersemester möglich
StudienformVollzeit oder Teilzeit möglich

Wirtschaftspädagogik / WI interaktiv

Aktuelle Neuigkeiten und Diskussionen zum Studiengang finden Sie im entsprechenden Kurs im Virtuellen Campus:

VC-Kurs Wirtschaftspädagogik / WI (M.Sc.)

Die Einschreibung ist ohne Zugangsschlüssel möglich.

Akkreditierung und Systemakkreditierung

Der Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik/WI wurde 2007 akkreditiert und 2013 turnusmäßig erfolgreich reakkreditiert. Dies bedeutet, dass der Studiengang mit seinen Inhalten die geforderten Qualitätskriterien des Akkreditierungsrates erfüllt.

"Das Konzept und die Ausrichtung des Studienganges sind einmalig in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Die Ziele sind insgesamt fundiert und einem universitären Studiengang in hohem Maße angemessen. Das Anforderungsprofil entspricht aktuellen Praxiserfordernissen und den Standards im Fach. Insgesamt lässt sich feststellen, dass der Studiengang fachlich, hochschuldidaktisch und organisatorisch in hohem Maße systematisch und innovativ gestaltet ist."
[Zusammenfassende Bewertung der Akkreditierungsgesellschaft ACQUIN]

Aktuell befindet sich die Universität Bamberg im Verfahren der Systemakkreditierung. Während Ende 2016 das Verfahren formal mit der Bestätigung der Zulassungsvoraussetzungen begann, steht die Universität aktuell kurz vor dem Abschluss: Ende Februar 2018 wurde die Universität Bamberg zum zweiten Mal durch eine von der Akkreditierungsagentur ACQUIN beauftragte Gutachtergruppe begangen. Im Ergebnis würdigte die Gutachtergruppe das Qualitätsmanagementsystem der Universität Bamberg mit einer Empfehlung zur Verleihung des Siegels des Akkreditierungsrates. Mit dem offiziellen Ergebnis sowie etwaigen Auflagen wird im Laufe der Sommermonate gerechnet. Weitere Informationen hierzu finden sich im QM ServiceNet


Diese Seite weiterempfehlen: share to facebook share to google+