Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Lehrstuhl Softwaretechnik und Programmiersprachen

Modulangebot für Bachelorstudierende

Die vom Lehrstuhl begleiteten Hauptthemen im Bachelorstudium sind Softwaretechnik, Programmiersprachen sowie die Programmanalyse:

  • Moderne Softwaretechnik einschließlich agiler Prozesse der Software-Entwicklung und Modellierungssprachen wie der UML finden in der Industrie breiten Einsatz. Solide Kenntnisse sind für alle Informatikberufe unabdingbar und erleichtern den Berufseinstieg.
  • Die Mehrzahl an Computerprozessoren ist heute in eingebetteten Systemen verbaut, bspw. in Mobiltelefonen, Fahrerassistenzsystemen und medizinischen Geräten. Deren Software zeichnet sich durch ihr reaktives Verhalten gegenüber ihrer Umgebung aus, indem sie zyklisch Sensorwerte liest, Ausgabewerte berechnet und diese an die Umgebung emittiert.  Ein solides Grundwissen in den zur Entwicklung reaktiver Software verwendeten speziellen Programmiersprachen, Compilierungstechniken und Softwarewerkzeugen ist daher ein wichtiges Element der modernen Informatikausbildung.
  • Die mathematische Analyse von Software ist eine essentielle Notwendigkeit, um ihre Funktionsfähigkeit zu gewährleisten oder um Systeme hinsichtlich Laufzeit und Speicherverbrauch optimieren zu können.

Die angebotenen Projekte und Seminare befassen sich mit aktuellen Themen aus diesen Themenbereichen. Abschließend können die erworbenen Kenntnisse in der Bachelorarbeit selbständig angewendet werden.

Eine Übersicht der aktuellen Lehrveranstaltungen bietet das Vorlesungsverzeichnis UnivIS. Details zu den Modulen sind den Modulhandbüchern und Prüfungsordnungen der Fakultät zu entnehmen. Themenvorschläge für Abschlussarbeiten sind im Virtuellen Campus zu finden. Interessenten für Projekte melden sich bitte bei einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter des Lehrstuhl Teams.