Ausgewählte Publikationen

 

Monographien

Das Spiel der Namen. Familie, Verwandtschaft und Geschlecht im spätmittelalterlichen Konstanz (Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen 45), Ostfil­dern 2014.

Canon law and the letters of Ivo of Chartres (Cambridge Studies in Medieval Life and Thought, 4th Series, 76), Cambridge 2010, Paperback 2014.

 

 

Zeitschriftenaufsätze und Beiträge zu Sammelbänden

Die Richental-Chronik als Wappenbuch, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 71 (2015), 57−103.

Heraldische Orgien und sozialer Aufstieg, oder: Wo ist eigentlich „oben“ in der spätmittelalterlichen Stadt?, in: Zeitschrift für historische Forschung 42 (2015), 191-224.

The two laws and the three sexes: ambiguous bodies in canon law and Roman law (12th to 16th centuries), in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, kanonistische Abteilung 100 (2014), 178–222.

Der Hermaphrodit und seine Frau. Körper, Sexualität und Geschlecht im Spätmittelalter, in: Historische Zeitschrift 297 (2013), 593–620.

Patenschaft und Namengebung im späten Mittelalter, in: Zugehörigkeit(en). Spätmittelal­terliche Praktiken der Namengebung im europäischen Vergleich, hg. von Gabriela Signori und Christof Rolker (Spätmittelalterstudien 2), Konstanz 2011, 17–37.

History and canon law in the Collectio Britannica. A new date for London, BL Add. 8873, in: Bishops, texts and the use of canon law around 1100, Essays in the honour of Martin Brett, hg. von Bruce Clark Brasington und Kathleen Grace Cushing (Church, faith and culture in the Middle Ages), Aldershot 2008, 141–152.

The earliest work of Ivo of Chartres. The case of Ivo's Eucharist florilegium and the canon law collections attributed to him, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, kanonistische Abteilung 124 (2007), 109–127.

Siehe auch academia.edu. [https://uni-konstanz.academia.edu/ChristofRolker]