Jonas Rieskamp

Zur Person

Jonas Rieskamp ist seit März 2022 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere KI-Engineering in Unternehmen der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.

2018 absolvierte er sein Bachelorstudium im Fach Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Südwestfalen. Parallel beendete er seine Ausbildungen zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und zum Fachberater Softwaretechniken. Während seines Masterstudiums der Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn fokussierte er sich auf die Entwicklung und Anwendung von Machine Learning Modellen im Bereich der Computerlinguistik. In seiner Masterarbeit entwickelte er zwei Algorithmen zur Generierung von Kontext-abhängigen Zusammenfassungen von Texten (vgl. Alshomary, Rieskamp, & Wachsmuth 2022).

In seiner Funktion als Projektmitarbeiter im Projekt „PREVENT“ erarbeitet Herr Rieskamp Maßnahmen, um digitalen Desinformationskampagnen entgegenzuwirken. Hier setzt er neben Methoden der Künstlichen Intelligenz auch Simulationsverfahren wie dem Agent-based Modelling ein.

Forschungsinteressen

Die Forschungsinteressen von Jonas Rieskamp liegen im Bereich der Polarisation auf sozialen Medien. Hierbei setzt er Social-Media-Analytics und künstliche Intelligenz ein, um soziale Phänomene zu untersuchen.

Lehre

In der Lehre unterstützt Frau Jonas Rieskamp sowohl die Master-Veranstaltung "Forschungsprojekt Digital Society and AI-based Systems ". Außerdem unterstützt er die die Bachelor-Veranstaltungen „KI-Engineering in Unternehmen“ und „Digitale Innovationen in Unternehmen“. Herr Rieskamp betreut zudem Abschlussarbeiten. Hier bietet er Themenvorschläge an, betreut aber auch Themenwünsche von Student:innen.

Ausgewählte Veröffentlichungen

M. Mirbabaie, J. Rieskamp, L. Hofeditz, S. Stieglitz. „Breaking Down Barriers: How Conversational Agents Facilitate Open Science and Data Sharing“ in: Proceedings of the 57th Hawaii International Conference on System Sciences, 2024. (forthcoming)

J. Rieskamp, M. Mirbabaie, M. Langer, A. Kucor. „From Virality to Veracity: Examining False Information on Telegram vs. Twitter” in: Proceedings of the 57th Hawaii International Conference on System Sciences, 2024.

J. Rieskamp, M. Mirbabaie, L. Hofeditz, J. Vischedyk. “Conversational Agents and their Influence on the Well-being of Clinicians” in: Proceedings of the 34th Australasian Conference on Information Systems, 2023.

J. Rieskamp, M. Mirbabaie, K. Zander. “GenAI-powered Social Bots for Crisis Communication: A Systematic Literature Review” in: Proceedings of the 34th Australasian Conference on Information Systems, 2023.

S. Stieglitz, J. Fromm, A. Kocur, F. Rostalski, M. Duda, A. Evans, J. Rieskamp, L. Sievi, M. Pawelec, W. Loh, J. Heesen, C. Fuchss, K. Eyilmez. „What Measures Can Government Agencies in Germany Take Against Digital Disinformation? A Systematic Literature Review and Ethical-Legal Discussion” in: Proceedings of the 18th International Conference on Wirtschaftsinformatik, 2023.

K.K. Zander, J. Rieskamp, M. Mirbabaie, M. Alazab, D. Nguyen. “Responses to heat waves: what can Twitter data tell us?”, Natural Hazards, 2023.

J. Rieskamp, L. Hofeditz, M. Mirbabaie, S. Stieglitz. „Approaches to Improve Fairness when Deploying AI-based Algorithms in Hiring – Using a Systematic Literature Review to Guide Future Research” in: Proceedings of the 56th Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS), 2023.

J. Marx, J. Rieskamp, M. Mirbabaie. “‘Just a Normal Day in the Metaverse’ – Distraction Conflicts of Knowledge Work in Virtual Environments”, in: Proceedings of the 33rd Australasian Conference on Information Systems, 2022.

M. Alshomary, J. Rieskamp, H. Wachsmuth. “Generating Contrastive Snippets for Argument Search” in: Proceedings of the 9th International Conference on Computational Models of Argument, 2022, pp. 21–31.