Lesung mit Autorin Jenny Erpenbeck

Es geht um eine toxische Liebesbeziehung in Ostberlin – die preisgekrönte Autorin Jenny Erpenbeck liest aus ihrem jüngsten Roman "Kairos".

Neunzehn Jahre alt war Protagonistin Katharina, als sie den 34 Jahre älteren Hans traf. Er hatte als Kind den Weltkrieg erlebt, die DDR mit aufgebaut – sich vom überzeugten Hitlerjungen zum überzeugten Kommunisten gewandelt. Seit 30 Jahren ist er verheiratet, mit wechselnden Geliebten. Der Roman „Kairos“ erzählt, wie sich aus einer Zufallsbegegnung eine mehrere Jahre andauernde, zunehmend obsessive Liebe entwickelt. Die Geschichte spielt Ende der 1980er – vor dem Hintergrund der zusammenbrechenden DDR.

Die preisgekrönte Autorin Jenny Erpenbeck liest am 15. November 2021 von 20:00 bis 21:30 Uhr aus dem Roman im Gebäude An der Universität 2, Raum 00.25. Veranstalter ist der Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Für eine Teilnahme an der Präsenzveranstaltung wird um eine Anmeldung unter lehrstuhl.germ-lit1(at)uni-bamberg.de gebeten.

Zur Autorin: Jenny Erpenbeck, geboren 1967 in Ostberlin, schloss eine Lehre zur Buchbinderin ab und ging verschiedenen Tätigkeiten am Theater nach. Sie schrieb mehrere Theaterstücke und -inszenierungen sowie zahlreiche Romane und Erzählungen, in denen sie einschneidende historische Ereignisse des 20. und 21. Jahrhunderts thematisiert. Im Sommersemester 2013 hatte die Autorin die Bamberger Poetikprofessur inne.

Mehr Informationen unter: www.uni-bamberg.de/germ-lit1/aktuelles/artikel/jenny-erpenbeck-liest-aus-ihrem-roman-kairos

Weiterführende Informationen für Medienvertreterinnen und -vertreter: 

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Birgit Herold
Lehrstuhl für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft
Tel.: +49 951 863-2120
E-Mail: lehrstuhl.germ-lit1(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Carolin Gißibl
Redaktionsassistenz
Tel.: +49 951 863-1182
E-Mail: redaktionsassistenz.presse(at)uni-bamberg.de