Top-Bewertungen für internationale Studiengänge und Bestnoten für Wirtschaftsinformatik

CHE-Ranking 2020: Studierende der Universität Bamberg loben BWL, VWL und Wirtschaftsinformatik.

Am 5. Mai 2020 wurde das CHE-Hochschulranking veröffentlicht, das die Fächer Wirtschaftsinformatik, BWL und VWL der Universität Bamberg neu bewertet. Die Bamberger Studierenden geben allen drei Fächern zahlreiche sehr gute und gute Noten, vor allem für die Unterstützung vor, während und nach Auslandsaufenthalten. „Alle gerankten Fächer haben sich vollständig oder teilweise auf internationale Studiengänge spezialisiert: Schön, dass die Studierenden das langjährige Engagement und zielgerichtete Angebot mit positiven Bewertungen würdigen!“, betont Prof. Dr. Frithjof Grell, Vizepräsident für Lehre und Studierende an der Universität Bamberg. Angeboten werden drei internationale Studiengänge: International Information Systems Management, IBWL und European Economic Studies, jeweils als Bachelor- und Masterstudiengang.

Für das Ranking hat das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) Studierende zu ihren aktuellen Studienbedingungen befragt. Dabei gelangen alle drei Fächer in die Spitzengruppen, weil insbesondere die Bachelorstudierenden zufrieden sind, dass ihre Abschlüsse in der Regelstudienzeit möglich sind. Fachübergreifend bewerten sie Literaturbestand und Beratung der Universitätsbibliothek positiv – mit Schulnoten zwischen 1,5 und 1,7.

Wirtschaftsinformatik zehnmal in Spitzengruppe

Gleich in zehn von zwölf Kategorien erreicht die Bamberger Wirtschaftsinformatik die Spitzengruppe: Vorreiter sind die Bachelor- und Masterstudiengänge bei der allgemeinen Studiensituation (Note 1,7), dem Lehrangebot, der Studienorganisation, der Betreuung der Studierenden durch die Dozenten, der Unterstützung im Studium, bei Auslandsaufenthalten, den Bibliotheken und Räumlichkeiten sowie den Angeboten zur Berufsorientierung und dem Wissenschaftsbezug. Prof. Dr. Thorsten Staake, der für dieses Fach das CHE-Ranking betreut, freut sich über das hervorragende Ergebnis: „Die Bamberger Wirtschaftsinformatik hat aufs Neue ihren Spitzenplatz im CHE-Ranking verteidigt. Ein solches Ergebnis kommt nur zustande, wenn Professuren, Mittelbau und Studierende exzellent zusammenarbeiten. Mein Dank gilt ganz besonders der großen Zahl hervorragender Studentinnen und Studenten, die ganz erheblich zu der zugleich freundlichen und leistungsorientierten Atmosphäre beitragen und so ein Klima schaffen, in dem es sich glänzend forscht, lehrt, lernt und lebt.“ Dies würden auch die wachsenden Studierendenzahlen und die hervorragenden Karrierechancen der Absolventen widerspiegeln. Die Bamberger Wirtschaftsinformatik hat bereits im vorherigen CHE-Ranking einen der ersten Plätze belegt.

Studierende loben Studienorganisation der BWL

Gut informiert (Note 1,6) und umfassend unterstützt (Note 1,7) fühlen sich auch Bamberger Studierende im Fach BWL, die einen Auslandsaufenthalt planen. Sie finden die Lehrangebote an den vermittelten ausländischen Hochschulen überdurchschnittlich attraktiv, wofür sie die Note 1,5 vergeben. Die Befragung hilft aber auch, Verbesserungspotentiale genauer zu erkennen, etwa den höheren Bedarf an Besprechungen von Klausuren und Hausarbeiten, oder mehr Informationsveranstaltungen über Berufsfelder, die sich die Studierenden wünschen. „Unter dem Strich sind unsere Studierenden mit der Studienorganisation zufrieden, wofür sie die Note 1,9 geben, was bei der hohen Anzahl an Bachelorstudierenden keine Selbstverständlichkeit ist“, stellt Prof. Dr. Alexander Fliaster fest, CHE-Ranking-Betreuer der BWL. Bamberger Studierende finden auch, dass sie im Studium gut unterstützt werden, beispielsweise durch hochwertige, zugängliche und vollständige Lernmaterialien (1,8). Sie wissen einen sehr guten Zugang zu Lehrveranstaltungen (1,5) und die inhaltliche Breite des Lehrangebots (2,0) zu schätzen. In der Kategorie „Abschluss in angemessener Zeit“ gehört die Bamberger BWL zur Spitzengruppe.

VWL punktet mit Auslandsaufenthalten und sozialem Klima

Am Lehrangebot der Bamberger VWL schätzen Studierende insbesondere die internationale Ausrichtung (1,9). Dementsprechend positiv sind auch die Noten für die Kategorie „Unterstützung von Auslandsaufenthalten“: Studierende fühlen sich hervorragend beraten (1,3). Die Universität Bamberg erkennt ihre im Ausland erbrachten Studienleistungen an (1,2). Allgemein unterstützt das Fach VWL sie gut im Studium, informiert sie beispielsweise zu organisatorischen Fragen ihres Studiengangs, unter anderem zur Prüfungsanmeldung (1,7). 80 Prozent der Studierenden bewerten außerdem das soziale Klima zwischen Lehrenden und Studierenden mit „gut“ oder „sehr gut“. „Wir freuen uns sehr über die in vielen Bereichen positive Bewertung und sind besonders stolz darauf, unseren Studierenden ein äußerst angenehmes soziales Klima und eine persönliche Beratung bieten zu können. Wir werden auch in Zukunft unsere volkswirtschaftlichen Studiengänge mit großem Engagement weiterentwickeln“, stellt Prof. Dr. Marco Sahm heraus, der zusammen mit Dr. Felix Stübben das CHE-Ranking für die Bamberger VWL betreut.

Das CHE-Ranking beurteilt jedes Jahr ein Drittel der untersuchten Fächer neu. Im Jahr 2020 wurden die Fächer BWL, VWL, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsrecht, Soziale Arbeit, Jura und erstmals Wirtschaftspsychologie untersucht. Das Ranking wird im ZEIT-Studienführer 2020/21 veröffentlicht und steht online unter: www.zeit.de/che-ranking

Weitere Informationen für Medienvertreterinnen und Medienvertreter:

Kontakte für Rückfragen zum Ranking:

Prof. Dr. Alexander Fliaster
Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Innovationsmanagement
Tel.: 0951/863-3970
sekretariat.bwl-inno(at)uni-bamberg.de   

Prof. Dr. Marco Sahm
Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie
Tel.: 0951/863-2728
marco.sahm(at)uni-bamberg.de

Prof. Dr. Thorsten Staake
Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Energieeffiziente Systeme
Tel.: 0951/863-2076
thorsten.staake(at)uni-bamberg.de   

Medienkontakt:
Patricia Achter
Pressereferentin
Tel.: 0951/863-1146
patricia.achter(at)uni-bamberg.de