Prof. Dr. Gerit Wagner

gerit.wagner(at)uni-bamberg.de

Raum: WE5/01.081
An der Weberei 5, 96047 Bamberg

Sprechzeiten: Mittwoch 16-18 Uhr,
nach Vereinbarung (auch online)

Gerit Wagner ist Inhaber der Juniorprofessur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Digital Work. Zuvor war Herr Wagner im Rahmen eines Postdoctoral Fellowhips an der HEC Montréal, am Research Chair in Digital Health bei Prof. Guy Paré, Ph.D., tätig. Er forschte dort zu Themen in den Bereichen Digital Health und Digitale Plattformen. Zudem engagierte er sich in der Lehre im übergreifenden Ph.D.-Kurs zu Literature Reviews and Knowledge Synthesis (HEC Monréal, McGill, Concordia, UQAM). Herr Wagner studierte an der Universität Regensburg, der HEC Montréal, und der Universität Oulu. Er promovierte 2019 zum Thema Explaining and Distinguishing Scientific Impact in Information Systems Research: A Study of Review Articles and Design Science Research. Die Dissertation wurde von Herrn Prof. Schryen und Herrn Prof. Benlian betreut. Die Forschungsbeiträge entstanden im Rahmen des DFG Projekts EPIQUALIS und wurden mit dem Christa Lindner Preis und dem Best Theory Paper Award der International Conference on Information Systems ausgezeichnet.

In seiner aktuellen Forschung beschäftigt Herr Wagner sich mit den Themen der digitalen, plattformbasierten und wissensintensiven Arbeit sowie Digital Health. Ergänzt wird die Forschung durch grundlagenorientierte, methodische und gestaltungsorientierte Arbeiten zu Literaturübersichten und Wissenssynthese. Entsprechende Forschungspapiere wurden u.a. im Journal of Strategic Information Systems, Journal of Information Technology, Information & Management, Journal of Medical Internet Research, Decision Support Systems, Computers & Security und den Communications of the Association for Information Systems veröffentlicht. Herr Wagner präsentiert seine Forschung regelmäßig vor internationalem Fachpublikum und seine Arbeiten wurden mit Awards der International Conference for Information Systems und der Conference of the Administrative Sciences of Canada (ASAC) ausgezeichnet. Er ist regelmäßig als Ad-hoc Gutachter für Zeitschriften und Konferenzen tätig.