Neuer Weiterbildungsmaster Steuerberatung startet zum Wintersemester

Eine Bewerbung ist noch bis 30. September 2021 möglich.

Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung oder Tätigkeiten in Steuerabteilungen von Unternehmen, Non-Profit-Organisationen oder internationalen Organisationen: In all diesen Berufsfeldern sind profunde Kenntnisse in der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre und gegebenenfalls auch eine erfolgreich absolvierte Steuerberatungsprüfung Einstiegsvoraussetzungen. Hier setzt der neue Weiterbildungsmaster Steuerberatung an, der zum Wintersemester 2021/22 an der Universität Bamberg startet und gemeinsam mit dem Würzburger Lehrgangswerk (WLW) angeboten wird: Auf hohem universitären Niveau vermittelt er den Studierenden sowohl berufsständische Kenntnisse als auch aktuelles Wissen in allen steuerlichen Prüfungsgebieten. Damit kombiniert er eine umfassende Ausbildung in allen Bereichen des steuerberatenden Berufes mit einer intensiven fachlichen Vorbereitung auf die schriftliche Steuerberaterprüfung. 

Der Beruf des Steuerberaters ist überwiegend auf die sogenannten Vorbehaltsaufgaben ausgerichtet, die über 90 Prozent der Honorareinnahmen einer Steuerberatungskanzlei abbilden. Daneben tritt zunehmend die Betriebswirtschaftliche Beratung, die derzeit häufig noch in rechnungslegungsnahen Bereichen wie Finanzierung oder Controlling erfolgt, zunehmend aber auch in anderen Bereichen wie IT oder Personalwesen Anwendung findet. „Um die Studierenden auf diese zukünftigen Entwicklungen optimal vorzubereiten, haben wir auch Module zur Betriebswirtschaftlichen Beratung in das Weiterbildungsangebot integriert“, erläutert Studiengangsbeauftragter Prof. Dr. Thomas Egner, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebliche Steuerlehre. Gleichermaßen sei in der gewerblichen Wirtschaft die Verbindung der steuerlichen Kompetenzen mit den einzelnen betriebswirtschaftlichen Funktionsbereichen des Unternehmens von entscheidender Bedeutung. „Auch in solchen spezifischen Anwendungsgebieten vermittelt der Studiengang neueste wissenschaftliche Kenntnisse“, so Thomas Egner. 

Studienstart ist jeweils zum Wintersemester. Eine Bewerbung für den neuen Studiengang ist zum Wintersemester 2021/22 noch bis einschließlich 30. September 2021 möglich. Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester. Zulassungsvoraussetzungen sind unter anderem ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in einem wirtschaftswissenschaftlichen, juristischen, einem wirtschaftsjuristischen oder einem vergleichbaren Studiengang sowie eine mindestens einjährige einschlägige qualifizierte Berufstätigkeit. Da es sich beim Masterstudiengang Steuerberatung um eine wissenschaftliche Weiterbildung handelt, ist dieses Angebot kostenpflichtig. 

Weitere Informationen zu Studieninhalt, Gebühren, Bewerbung und Einschreibung unter: www.uni-bamberg.de/bwl-bsl/weiterbildungsmaster-steuerberatung

Weitere Informationen für Medienvertreterinnen und -vertreter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen: 
Prof. Dr. Thomas Egner, StB
Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebliche Steuerlehre
Studiengangsbeauftragter und Fachstudienberater
thomas.egner(at)uni-bamberg.de

Prof. Dr. Brigitte Eierle
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung
Studiengangsbeauftragte und Fachstudienberaterin
brigitte.eierle(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Tanja Eisenach
Pressereferentin/Leitung Pressestelle
0951/863-1023
presse(at)uni-bamberg.de