Vier neue internationale Doppelabschlüsse in der BWL

Die Betriebswirtschaftslehre der Universität Bamberg bietet zahlreiche Abschlüsse in Kooperation mit europäischen Partnerhochschulen an.

 

In einer globalisierten Welt sind interkulturelle Kompetenz, Flexibilität und umfassende Sprachkenntnisse ein wichtiger Bestandteil, um die Aufgaben der Zukunft zu bewältigen.  Dafür braucht es Akademiker*innen, die in internationalen Studiengängen ausgebildet werden. Frankreich, Italien, Niederlande, Tschechien – in Kooperation mit Partneruniversitäten in diesen Ländern, können Bamberger Studierende Doppelabschlüsse in Betriebswirtschaftslehre (BWL) erlangen. Das Studium im Ausland ist integraler Bestandteil der Bamberger Studiengänge, wodurch die Programme innerhalb der Regelstudienzeit zu mehreren Abschlüssen führen. Zum Wintersemester 2022/23 starten vier neue Programme. Erstmals kann neben Doppelabschlüssen im Master, auch ein internationales Programm im Bachelor BWL angeboten werden:

  • Gemeinsam mit der ESC Clermont Business School in Clermont-Ferrand in Frankreich ist es möglich, sowohl einen Bachelor in „Betriebswirtschaftslehre“ in Deutschland als auch einen Bachelor in „International Management“ in Frankreich zu erlangen. Mehr zum Programm: www.uni-bamberg.de/ma-dd-bwl/esc-clermont-business-school
  • Die Lille Catholic University, ebenfalls in Frankreich, bietet gemeinsam mit der Universität Bamberg einen Master in „Finance and Accounting“ an, der in Bamberg erlangt, sowie einen Master in „Business Finance and Markets“, der an der Universität in Lille erworben werden kann. Mehr zum Programm: www.uni-bamberg.de/ma-dd-bwl/lille-catholic-university
  • Ebenfalls in Kooperation mit der Lille Catholic University können Studierende in Deutschland den Master „Betriebswirtschaftslehre“ und in Lille den Master in „International Management“ erlangen. Mehr zum Programm: www.uni-bamberg.de/ma-dd-bwl/lille-catholic-university
  • Gemeinsam mit der University of Florence in Italien ist ein Doppelmaster in „Finance and Accounting“ sowie in „Accounting, Auditing and Control“ möglich. Mehr zum Programm: https://www.uni-bamberg.de/ma-dd-bwl/university-of-florence/

Neben diesen vier neuen Angeboten gibt es zahlreiche weitere Optionen für Doppelabschlüsse in der BWL – insgesamt elf unterschiedliche mit acht Partnerhochschulen aus vier Ländern. Eine Bewerbung für das Bachelorprogramm zum kommenden Wintersemester ist noch bis Sonntag, 18. September, möglich, für die Masterprogramme bis Montag, 4. Juli 2022.

Weitere Informationen zu allen internationalen Doppelabschlüssen in der BWL sowie zu den konkreten Bewerbungsmodalitäten unter: www.uni-bamberg.de/ma-dd-bwl

Insgesamt werden an der Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Bamberg derzeit 21 Doppelabschlüsse in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Politikwissenschaft, Soziologie und Volkswirtschaftslehre angeboten. Wer sich für ein internationales Studium oder einen Doppelabschluss in  diesen Fachbereichen interessiert, wird hier fündig: www.uni-bamberg.de/sowi/studium/studium-international

Übrigens: Ab dem Wintersemester 2022/23 starten neue sowie überarbeitete Studiengänge an der Universität Bamberg:

Weiterführende Informationen für Medienvertreterinnen und -vertreter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Dr. Tobias Kaufmann
Lehrstuhl für Lehrstuhl für BWL, insbes. Banking und Finanzcontrolling
Tel.: 0951/863-2096

studium-international.sowi(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Hannah Fischer
Pressestelle/Pressereferentin
Tel.: 0951/863-1445
redaktion.presse@uni-bamberg.de