Wissenschaft & Praxis Bildung und Arbeit

Studie über gute Mitarbeiterführung

Psychologinnen suchen Teilnehmende für Online-Befragung

Beziehungsarbeit im alltäglichen Arbeitsleben wird gerade für Personen in Führungspositionen immer wichtiger. Im Rahmen von Leadership 4.0 geht es um mehr als reines Management – Führungskräfte müssen überzeugend Visionen vermitteln, ihre Mitarbeitenden mitreißen und motivieren können. Ein Forscherteam des Lehrstuhls für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik an der Universität Bamberg möchte im Rahmen einer Studie erfahren, was gute Führung innerhalb dieser veränderten Rahmenbedingungen ausmacht und wodurch herausragende Führungspersönlichkeiten gekennzeichnet sind. Einen besonderen Fokus legt das Team dabei auf die Beziehungsgestaltung zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitenden.

Die Forscherinnen suchen für die etwa 15- bis 25-minütige Online-Befragung Führungskräfte, die mit ihren Erfahrungen zur Studie beitragen möchten. Im Verlauf der Studie werden außerdem drei Mitarbeitende der Teilnehmenden zur Befragung eingeladen. Alle Teilnehmer erhalten ein Dankeschön: Führungskräfte dürfen sich entscheiden zwischen einem eintägigen Präsenztraining zur Förderung der Emotionswahrnehmung und -regulation, der Auswertung eines normierten Leistungstests zur Emotionswahrnehmung oder einer Zusammenfassung der Studienergebnisse. Mitarbeitende können wählen zwischen der Auswertung eines normierten Leistungstests zur Emotionsregulation, Handlungsempfehlungen zum Thema „Führung von unten“ oder einer Zusammenfassung der Studienergebnisse. Zudem können alle Teilnehmenden an der Verlosung eines Tablet-PCs im Wert von 200 Euro teilnehmen.

Das Forscherteam garantiert für alle im Rahmen dieses Projekts erfassten Daten einen vertraulichen Umgang und strikte Anonymität. Die Angaben werden ausschließlich für Forschungszwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Interessierte können unter folgendem Link teilnehmen: https://ww3.unipark.de/uc/Fuehrung2/?a=&b=1

Inhaltliche Rückfragen beantwortet Theresa Fehn unter der E-Mail-Adresse theresa.fehn(at)uni-bamberg.de oder telefonisch unter der 0951/863-1799.

Weitere Informationen zur Studie unter: www.uni-bamberg.de/kap

Weitere Informationen für Medienvertreterinnen und Medienvertreter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Theresa Fehn
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Persönlichkeitspsychologie und Psychologische Diagnostik
Tel.: 0951/863-1799
theresa.fehn(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Patricia Achter
Pressereferentin
Tel.: 0951/863-1146
patricia.achter(at)uni-bamberg.de