Kultur & Sport

Wenn „Lichtgestalten“ erklingen

Kammerchor der Universität Bamberg und Vocalensemble Würzburg gestalten Konzert

Um die Sonne als Lebensspenderin der Erde ranken sich etliche Mythen, Gedichte huldigen ihr und auch musikalische Genies widmeten ihr große Kompositionen: Diese „Lichtgestalten“ stehen am Sonntag, 18. November 2018, im Zentrum eines gemeinsamen Konzerts des Kammerchors der Universität Bamberg und des Vocalensembles Würzburg. Gesungen werden außergewöhnliche Vertonungen des 19. und 20. Jahrhunderts für Chor a cappella von Hugo Wolf, Richard Strauss, György Ligeti, Pēteris Vasks, Vagn Holmboe und John Tavener.

Die bis zur Sechzehnstimmigkeit aufgefächerten Kompositionen befassen sich in unterschiedlichen Motiven mit Licht und Sonne. So zeichnet Pēteris Vasks in seinem Chorstück „Mate saule“ einen Sonnenaufgang nach, während Vagn Holmboe als Text für sein Werk „Solhymne“ den altägyptischen Sonnenhymnus des Pharao Echnaton wählt. Richard Strauss᾽ Vertonung des Gedichts „Der Abend“ von Friedrich Schiller beschreibt schließlich auf tonmalerische Weise das Herabsteigen des Sonnengottes Phoebus beim Sonnenuntergang. Bereichert wird das Programm mit dem „Sonnenaufgangsquartett“ von Joseph Haydn, gespielt von Susanne Rödel und Annette Böhm an der Violine, Kathrin Hess an der Viola und Keiko von Stackelberg am Violoncello.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der AULA der Universität Bamberg, Dominikanerstraße 2a. Die Karten sind zu 10 Euro und ermäßigten 5 Euro am Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik und an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.uni-bamberg.de/konzerte 

Bild: Der Kammerchor der Universität Bamberg und das Vocalensemble Würzburg widmen sich am 18. November musikalischen „Lichtgestalten“.(3.4 MB)
Quelle: Rudolf Hein/Universität Bamberg

Weiterführende Informationen für Medienvertreterinnen und -vertreter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Wilhelm Schmidts
Künstlerischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Musikpädagogik und Musikdidaktik
Tel.: 0951/863-1933
wilhelm.schmidts(at)uni-bamberg.de 

Medienkontakt:
Patricia Achter
Pressereferentin
Tel.: 0951/863-1146
patricia.achter(at)uni-bamberg.de