Portrait Gary Marcus

Den aktuellen Stand der Forschung im Bereich Künstliche Intelligenz beleuchtet Gary Marcus bei einem Vortrag an der Universität Bamberg.

Von New York nach Bamberg: Exklusives Gespräch mit KI-Experte Gary Marcus

Der Autor erzählt im Live-Stream von Möglichkeiten und Chancen einer gerechten und vertrauenswürdigen Künstlichen Intelligenz.

Die einen sprechen von Apokalypse, die anderen von Chancen: Künstliche Intelligenz (KI) als eine der wohl brisantesten Entwicklungen der Digitalisierung bietet Zündstoff für Diskussionen. Die Universität Bamberg nimmt sich dem kontroversen Thema an und lädt am Dienstag, 3. Mai, zu einer Keynote mit dem KI-Experten Gary Marcus ein. Der Professor des Instituts für Psychologie der New York University ist Autor des Buches „Rebooting AI – Building Artificial Intelligence We Can Trust“, das er mit seinem Kollegen Ernest Davis, Professor für Informatik an der New York University, verfasst hat.

Die Wissenschaftler beleuchten darin kritisch und für Laien verständlich den aktuellen Stand der Forschung im Bereich KI und zeigen sowohl Defizite als auch Lösungsmöglichkeiten. Das Buch schlug Wellen – die nach Bamberg reichten. Kein Wunder, dass die Universität das Buch für die Bewerbung beim bundesweiten Wettbewerb „Eine Uni – ein Buch“ aussuchte – und gewann!

Der Stifterverband und die Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit dem ZEIT Verlag prämierten die Universität mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Davon werden mehrere Veranstaltungen zum Thema „Künstliche Intelligenz“ finanziert, mit dem Ziel: Anhand des ausgewählten Buches ins Gespräch zu kommen – über alle Fakultäten und Statusgruppen innerhalb der Universität hinweg. Gelesen, besprochen und diskutiert wird „Rebooting AI“ aber nicht nur in universitären Lehrveranstaltungen oder im Schulunterricht, sondern in zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

Die Auftaktveranstaltung mit dem virtuellen Gast Gary Marcus findet am Dienstag, 3. Mai, um 16:15 Uhr an der ERBA, An der Weberei 5, Raum WE5/00.022 und online statt. Nach einer Einführung und Grußworten von Universitätspräsident Prof. Dr. Kai Fischbach sowie dem Zweiten Bürgermeister der Stadt Bamberg, Jonas Glüsenkamp, wird Gary Marcus auf Englisch über Künstliche Intelligenz und deren Chancen, Ziele und Gefahren sprechen. Im Anschluss sind alle Zuhörerinnen und Zuhörer zu einer Diskussion eingeladen. Die Veranstaltung endet um 18:15 Uhr mit einem Plausch bei Wein und Snacks. Die kostenlose Veranstaltung findet vorwiegend auf Englisch statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Um Beachtung der aktuellen Corona-Regelungen wird gebeten.

Freuen Sie sich darüber hinaus auf weitere Veranstaltungen der Universität Bamberg zum Thema  „Künstliche Intelligenz“. Geplant sind ein Film- und Fotowettbewerb, eine Ringvorlesung, eine KI-Skulpturen-Ausstellung und am 5. Juli ab 19:00 Uhr: „KI im Hain“ mit einem Gstanzl-Slam, moderiert von Musiker David Saam.

Virtueller Zugang zur Auftaktveranstaltung: https://uni-bamberg.zoom.us/j/67380779665 (Meeting-ID: 673 8077 9665, Kenncode: KI@BA2022)

Weitere Informationen zum Projekt „KI@BA: Bamberg liest, diskutiert und gestaltet Künstliche Intelligenz“ sowie zur Veranstaltungen finden Sie unter: www.uni-bamberg.de/events/ki2022

Weitere Informationen zum Autor: http://garymarcus.com/

Bild(26.3 KB): Den aktuellen Stand der Forschung im Bereich Künstliche Intelligenz beleuchtet Gary Marcus bei einem Vortrag an der Universität Bamberg.

Weitere Informationen für Medienvertreterinnen und -vertreter:

Kontakt für inhaltliche Rückfragen:
Prof. Dr. Ute Schmid
Professur für Angewandte Informatik, insbesondere Kognitive Systeme
Tel.: 0951/863-2860
ute.schmid(at)uni-bamberg.de

Dr. Fabian Franke
Direktor der Universitätsbibliothek
Tel.: 0951/863 1501 (Sekr.)
fabian.franke(at)uni-bamberg.de

Medienkontakt:
Carolin Gißibl
Redaktionsassistenz
Tel.: +49 951 863-1182
redaktionsassistenz.presse(at)uni-bamberg.de