Schwerbehindertenbeauftragte

Die Schwerbehindertenbeauftragten sollen sowohl die berufliche Eingliederung schwerbehinderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern und sichern als auch die Interessen von Menschen mit Behinderungen gegenüber der Universität vertreten.


Da die Zuständigkeitsbereiche der Schwerbehindertenvertretung sehr umfangreich sind, haben wir die Aufgaben unter uns aufgeteilt. Näheres finden Sie auf der Seite Mitglieder. Unabhängig von dieser Aufteilung können Sie sich an jedes Mitglied der Schwerbehindertenvertretung wenden. 

Die Schwerbehindertenvertretung ist nicht zuständig für Studierende. Studierende wenden sich bitte bei Bedarf an den Beauftragten für Studierende mit Behinderung.

Die Schwerbehindertenvertretung ist seit dem 01.12.2018 im Amt.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Vertrauenspersonder Schwerbehinderten

Wolfgang Schubert
Technischer Dienst
Telefon: 0951 863-1107
E- Mail: sbv(at)uni-bamberg.de

Stellvertretende Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung:

1. stellvertretendes Mitglied: Marco Depietri
Verwaltungsmitarbeiter und Italienischlektor
Telefon: 0951 863-1176 bzw. 2218
E-Mail: marco.depietri(at)uni-bamberg.de

2. stellvertretendes Mitglied: Janina Dillig
Wissenschaftlich Beschäftigte
Telefon: 0951 863-1288 (Verbindung über Dolmetscherdienst)
E-Mail: janina.dillig@uni-bamberg.de

3. stellvertretendes Mitglied: Steffen Pechtold
Verwaltungsangestellter
Telefon: 0951 863-1139
Mail: steffen.pechtold@uni-bamberg.de

4. stellvertretendes Mitglied: Michael Raab
Technischer Angestellter
Telefon: 0951 863-1110
Mail: michael.raab@uni-bamberg.de

5. stellvertretendes Mitglied: Sabina Haselbek
Verwaltungsbeschäftigte
Telefon: 0951 863-4857
Mail: sabina.haselbek@uni-bamberg.de

Ausstattung zum Ausgleich einer Erkrankung oder Behinderung für Mitarbeiter/innen der Universität Bamberg

Die Schwerbehindertenvertretung konnte eine Neuregelung und Vereinfachung der Beschaffung über die Universitätsleitung erreichen. Wir sind sehr erfreut, dass nun die neuen Regeln umgesetzt sind. Mehr zu den Details erfahren sie unter Beschaffungswesen.

Was sind die Aufgaben der Schwerbehindertenbeauftragten?

Die Schwerbehindertenbeauftragten sollen die berufliche Eingliederung schwerbehinderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern und sichern und die Interessen von Menschen mit Behinderungen gegenüber der Universität vertreten.

Als schwerbehindert gilt, wer einen Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 und seinen Wohnsitz oder seine Beschäftigung im Bundesgebiet hat. Unter bestimmten Umständen können Menschen mit einem GdB von weniger als 50 aber mindestens 30 schwerbehinderten Menschen gleichgestellt sein. Die Gleichstellung wird bei der Agentur für Arbeit beantragt. (Quelle vdk.de)

Wichtige Informationen bei Stellenbesetzungen mit schwerbehinderten Bewerbern, finden Sie auf den Seiten der Schwerbehindertenvertretung der Uni-Erlangen unter Gerichtsurteile.

Weitere nützliche Informationen finden Sie unter: