Fachtagung
Digitale Souveränität in der Schule - Konzepte, Kompetenzen und Prävention

 

"Digitale Souveränität in der Schule - Konzepte, Kompetenzen und Prävention"

Kooperationsveranstaltung der Universität Bamberg, der Techniker Krankenkasse Bayern, Condrobs e.V. und den medienpädagogisch-informationstechnischen Beratern für Ober- und Unterfranken

Sowohl der Bund als auch Bayern propagieren Digitalisierung in den Schulen, die Prävention von Internetsucht oder Medienkompetenz wird dabei bis jetzt leider vernachlässigt.

Hier setzt die Fachtagung an. Für interessierte Lehrkräfte, Schulleitungen, Schulsozialpädagogen/-pädagoginnen und andere sozialpädagogische Fachkräfte, auch Eltern- und Schülervertreter/-innen informiert die Universität Bamberg über einen kreativen Einsatz digitaler Medien im Unterricht, damit diese nicht nur als Ersatz für Papier und Bleistift gesehen werden. Um negativen Aspekten ausgedehnter Mediennutzung vorzubeugen,  werden verschiedene Präventionsprojekte zur Verbesserung der Medienkompetenz und zur Vorbeugung von Cybermobbing vorgestellt.

In Workshops am Nachmittag lernen die Teilnehmer/-innen die Präventionsprojekte besser kennen, diskutieren medienpädagogische Konzepte in Grund- und weiterführenden Schulen oder erfahren den Einsatz digitaler Medien im MINT-Unterricht.

Hinweise:

Bei der Veranstaltung werden Bildaufnahmen angefertigt. Diese werden im Rahmen der
Information über die Veranstaltung zur Veröffentlichung auf den Internetseiten und in den Printmedien von Condrobs e.V., der Techniker Krankenkasse und der Universität Bamberg sowie in den Social Media Kanälen verwendet. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie dazu Ihr Einverständnis.

Mit der Anmeldung zur Veranstaltung erteilen Sie ebenfalls Ihr Einverständnis, dass Ihre
Anmeldedaten an die Teilnehmer/-innen der von Ihnen ausgewählten Workshops zur Vernetzung weitergegeben werden.

 

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 26. Juli 2019.


Diese Tagung wird unterstützt von: