Vertr.-Prof. Dr. Michael Goller

Kärntenstraße 7, D-96052 Bamberg
Raum KÄ7/00.39
Tel.: +49 (0) 951-863-2753
Fax.: +49 (0) 951-863-2762
Email: michael.goller(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde: Bitte vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail. 

Forschungsinteressen

  • Arbeitsplatznahe Lernprozesse
  • Berufliche Expertiseentwicklung
  • Verzahnung formaler und informeller Lernkontexte
  • Organisationsentwicklung
  • Forschungsmethoden im Bereich arbeitsplatznaher Lernprozesse
  • Berufswahlprozesse

    Ausgewählte Publikationen

    Goller, M., Steffen, B., & Harteis, C. (Online First). Becoming a nurse aide: An investigation of an existing workplace curriculum in a nursing home. Vocations & Learning. http://doi.org/10.1007/s12186-018-9209-z

    Goller, M. (2018). Monitoring für die Bahnhofsmissionen: Ein datengestütztes Instrument zur Organisationsentwicklung. Projektbeschreibung und Ergebnisdarstellung. Paderborn: IN VIA Verlag. ISBN: 978-3-946023-04-3 (E-Book)

    Goller, M. & Paloniemi, S. (Hrsg.) (2017). Agency at work: An agentic perspective on professional learning and development. Cham: Springer. http://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-319-60943-0

    Goller, M. (2017). Human agency at work: An active approach towards expertise development. Wiesbaden: Springer VS. http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-658-18286-1

    Harteis, C., Billett, S., Goller, M., Rausch, A. & Seifried, J. (2015). Effects of age, gender, and occupation on perceived workplace learning support. International Journal of Training Research, 13, 64-81. http://doi.org/10.1080/14480220.2015.1051349

    Publikationen und Vorträge

    Publikationen(95.9 KB)

    Vorträge(111.8 KB)

    Curriculum Vitae

    seit 10/2018

    Vertretung der Professur für Wirtschaftspädagogik an der Universität Bamberg

    04/2017 - 09/2018

    Akademischer Rat an der Arbeitsgruppe Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildungsforschung und Bildungsmanagement in der Weiterbildung an der Universität Paderborn (Prof. Dr. Christian Harteis)

    04/2011 - 03/2017

    Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand an der Arbeitsgruppe Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Bildungsforschung und Bildungsmanagement in der Weiterbildung an der Universität Paderborn (Prof. Dr. Christian Harteis)

    02/2017

    Promotion zum Dr. phil. (Universität Paderborn), Titel der Dissertation: „Agency at work: A quantitative study on the professional development of geriatric care nurses.“ (Gutachter: Prof. Dr. Christian Harteis und Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Gruber)

    11/2010 - 03/2011

    Datenanalyst und Projektassistent bei der GfK Marktforschung, Nürnberg

    11/2010

    Diplom-Handelslehrer (Universität Jena); Titel der Diplomarbeit: „Lernen am Arbeitsplatz: Ein Review des englischsprachigen Forschungsraumes aus (wirtschafts-)pädagogischer Perspektive mit dem Versuch der Identifikation abgrenzbarer Forschungsdimensionen.“ (Gutachter: Prof. Dr. Holger Reinisch)

    11/2008

    Diploma in European Management Science (University of Kent at Canterbury)

    09/2004 -10/2010

    Studium der Wirtschaftspädagogik an der Universität Jena und der University of Kent at Canterbury (UK) mit den Schwerpunkten Wirtschaftspädagogik, Statistik, Management Science sowie Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie

    Ad-Hoc-Gutachtertätigkeiten

    • Vocations & Learning
    • Frontline Learning Research
    • Scandinavian Journal of Education
    • die hochschullehre
    • Futura – The Journal of the the Finnish Society for Futures Studie
    • Bücher des Wiley Blackwell- sowie des Springer-Verlags
    • Beiträge der EARLI-, EARLI JURE-, EARLI SIG 14- und AERA-Tagungen

      Mitgliedschaften

      • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)

        • EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”
      • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

        • DGfE-Sektion "Berufs- und Wirtschaftspädagogik"
        • DGfE-Sektion "Erwachsenenbildung"
      • American Educational Research Organisation (AERA)

        • AERA Division I "Education in the Professions"
        • SIG 136 "Workplace Learning"
        • SIG 158 "Mixed Methods Research"
      • Professional Development Research Network (PDRnet)

        Preise und Stipendien

        • American Educational Research Association (AERA) Workplace Learning SIG 2017 Dissertation of the Year Award (04/2018)
        • Posterpreis der Sektion Erwachsenenbildung der DGfE anlässlich der Jahrestagung 2016 in Tübingen (1. Platz; zusammen mit C. Fischer, C. Harteis; 09/2016)
        • Posterpreis der Kommission Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht (KBBB) anlässlich der DGfE-Herbsttagung in Paderborn (3. Platz; zusammen mit B. Steffen, M. Uthoff, N. Eikenbusch, E.-M. Leifeld, C. Harteis; 09/2016)
        • DAAD-Reisestipendien (04/2014; 12/2015; 04/2017)
        • ERASMUS-Reisestipendien für Lehr- und Forschungsaufenthalte (02/2012; 03/2013; 11/2016; 11/2017)
        • Examenspreis der Friedrich-Schiller-Universität für das akademische Jahr 2010 (11/2011)
        • Diplomarbeitspreis des Jenaer Insitut für Berufsbildungsforschung & -beratung e.V. (12/2009)
        • e-Fellows Stipendium (03/2009 bis 10/2010)
        • Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (02/2007 bis 10/2010)

            Abschlussarbeiten

            Herr Vertr.-Prof. Michael Goller betreut Bachelor- und Masterarbeiten, die ihren Fokus auf folgende Themenkomplexe legen:

            • Arbeitsplatznahe Lernprozesse (Informelles und non-formales Lernen im betrieblichen Kontext)
            • Berufliche Expertiseentwicklung (Entstehensbedingungen für stabile, überdurchschnittlich gute Leistung in Arbeitskontexten)
            • Verzahnung formaler und informeller Lernkontexte (z.B. Praktika, bestimmte komplexe Lehr-Lernarrangements)
            • Organisationsentwicklung (Change Management aus wirtschaftspädagogischer Perspektive)
            • Berufswahlprozesse in der dualen Ausbildung bzw. im Hochschulbereich (hier v.a. Berufswahlmotive und deren Effekte)
            • Digitalisierung von Erwerbstätigkeit (Stichworte: Industrie 4.0, Arbeit 4.0, Lernen 4.0)

            Themen werden auf Anfrage vergeben. Sollte aus Ihrer Perspektive die Möglichkeit bestehen sowie das Thema dieses erlauben, so ist die Zusammenarbeit mit Organisationen (Profit/Non-Profit Unternehmen etc.) explizit gewünscht. Bei Masterarbeiten wird in der Regel ein empirisches Vorgehen erwartet.

            Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, eine Masterarbeit im Themenbereich Stressregulation und Resilienz zu bearbeiten, die dann von Herrn Prof. Dr. Edgar Friederichs und Herrn Vertr.-Prof. Dr. Michael Goller gemeinsam betreut werden. Hier eine kurze Beschreibung der

            Thematik:

            Die Wahrnehmung von Stress und die Widerstandskraft mit solchen Belastungen umzugehen (Resilienz) wird immer wichtiger bei der Betrachtung von Arbeitsanforderungen in Betrieben wie auch in der Schule. Zu diesem Zweck müssen Trainings entwickelt und evaluiert werden, die den Umgang mit Stress schulen und Ressourcen aktivieren.

            Zielgruppe können sowohl Schüler, Lehrkräfte, Angestellte und Führungskräfte sein. Die hier angedachten Arbeiten sind vorwiegend empirisch ausgelegt, wobei Sie Unterstützung durch Herrn Prof. Dr. Friederichs bei der Durchführung erhalten. Die Arbeiten bieten die Möglichkeit eine praxisorientierte, empirische Arbeit in einem immer bedeutsameren Feld zu schreiben.