Programm

Nachfolgend finden Sie ein vorläufiges Programm. Weitere Informationen folgen und werden auf dieser Seite veröffentlicht.

10:30-10:45 Uhr - Begrüßung

Prof. Dr. Hubert Ertl, Forschungsdirektor und Ständiger Vertreter des Präsidenten, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Prof. Dr. Hubert Ertl ist seit dem 1. September 2017 Forschungsdirektor und Ständiger Vertreter des Präsidenten im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Er ist zudem Professor für Berufsbildungsforschung an der Universität in Paderborn. Prof. Ertl war bis zu seiner Berufung ans BIBB seit 2004 als Associate Professor of Higher Education im Department of Education an der University of Oxford tätig. Seit 2010 ist er zudem Senior Research Fellow of SKOPE (Centre on Skills, Knowledge and Organisational Perfomance, University of Oxford) und Herausgeber der Zeitschrift Research in Comparative and International Education. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der international-vergleichende Erziehungswissenschaft und den Übergängen zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung.

(c) Matthias Hoch/Universität Bamberg

Prof. Kai Fischbach, Präsident, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Kai Fischbach ist seit dem 1. Oktober 2020 Präsident der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zuvor bekleidete er dort den Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Soziale Netzwerke, in der Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Nach seinem Studium der Mathematik und der Sozialwissenschaften promovierte er an der WHU – Otto Beisheim School of Management und war zudem als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln und der Universität Siegen tätig. Auslandserfahrungen sammelte er als Gastwissenschaftler am Center for Collective Intelligence der Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology (MIT, USA), dem Department of Business Administration der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC, USA) und dem Robinson College of Business der Georgia State University (GSU, USA).

10:45-12:00 Uhr - Kooperative Keynote

Glenn Gonzales, Chief Technology Officer, SAP

Was ist eigentlich „Digitale Transformation“ und wäre es nicht schön, wenn es eine einfache Formel gäbe diese zu erklären, verstehen und zielführend damit umzugehen? Eventuell hilft diese Keynote dabei es zu verstehen und damit umzugehen.

Prof. Dr. Silke Anger, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Lehrstuhl für VWL, insb. Bildungsökonomik, Universität Bamberg

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. 

12:00-12:30 Uhr - Mittagspause und Austausch

In der Mittagspause möchten wir Ihnen Zeit zum Ausruhen und zum Austausch geben. Hierfür haben wir einen virtuellen, interaktiven „Pausenraum“ auf der Plattform wonder.me bereitgestellt. Verabreden Sie sich gerne an einem Tisch zum gemeinsamen Mittagessen oder gesellen Sie sich einfach spontan dazu und kommen Sie ins Gespräch.

12:30-15:00 Uhr - Arbeitsforen

 

 

Wir freuen uns, Ihnen sechs interaktive Arbeitsforen anbieten zu können. Jeder Forum hat einen unterschiedlichen Schwerpunkt. Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie, was Sie in den einzelnen Foren erwartet.

 

Forum 1:

Bildungspolitik

 

Forum 2:

Berufliche Schulen

 

Forum 3:

Betriebliche Bildung

 

Forum 4:

Berufspädagogik

 

Forum 5:

Personenbezogene Gesundheitsberufe/

Sozialpädagogik

 

Forum 6:

Wirtschaftspädagogik

15:00-15:15 Uhr - Zusammenführung der Arbeitsforen

 

 

In den interaktiven Arbeitsforen werden die zentralen Ergebnisse auf jeweils einem Miro-Board festgehalten. Diese werden moderiert zusammengeführt.

15:15-16:15 Uhr - Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Hubert Ertl, Forschungsdirektor und Ständiger Vertreter des Präsidenten, Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Prof. Dr. Hubert Ertl ist seit dem 1. September 2017 Forschungsdirektor und Ständiger Vertreter des Präsidenten im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Er ist zudem Professor für Berufsbildungsforschung an der Universität in Paderborn. Prof. Ertl war bis zu seiner Berufung ans BIBB seit 2004 als Associate Professor of Higher Education im Department of Education an der University of Oxford tätig. Seit 2010 ist er zudem Senior Research Fellow of SKOPE (Centre on Skills, Knowledge and Organisational Perfomance, University of Oxford) und Herausgeber der Zeitschrift Research in Comparative and International Education. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der international-vergleichende Erziehungswissenschaft und den Übergängen zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung.

Thomas Leubner, Leiter Siemens Professional Education Human Resources, Siemens AG

Thomas Leubner ist seit 2014 als Leiter der Siemens Professional Education verantwortlich für weltweite strategische Initiativen in den Bereichen duale Berufsausbildung, duale Studiengänge und akademische Weiterbildung sowie Upskilling und Reskilling Programme.

Nach dem Studium der Psychologie an der Universität Regensburg (Dipl. Psych.) begann Herr Leubner seine Siemens-Karriere als Software-Entwickler und Berater für Produktmanagement in der zentralen Forschungsfunktion Corporate Technology, bevor er als Partner in der hauseigenen Unternehmensberatung Siemens Management Consulting tätig war und seither eine Reihe von verschiedenen Leitungspositionen innehatte.

Joachim Maiss, Bundesvorsitzender, BvLB

Joachim Maiss ist Schulleiter an der Multi Media BBS Hannover und das Amt des Landesvorsitzenden des Verbandes der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen, Landesverband Niedersachsen (VLWN) inne. Seit 2018 ist Joachim Maiss Bundesvorsitzender des BvLB (Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V.).

(c) Koch Kitzingen

Anna Stolz, Staatssekretärin, Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Anna Stolz ist 1982 in Werneck geboren. Von 1993 bis 2000 war Frau Stolz am Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt, ehe sie im zwischen 2000 bis 2002 das Siebold Gymnasium in Würzburg besuchte. Zwischen 2002 und 2005 studierte Frau Stolz Jura an er Universität Würzburg und verbrachte anschließend ein Jahr in Barcelona zum Studieren. Im Jahr 2009 absolvierte Frau Stolz erfolgreich ihr Examen und verbrachte 2009 bis 2011 ihre Referendarzeit in Kassel. Anschließend zwischen 2012 und 2012 arbeitete Frau Stolz in Düsseldorfer Kanzleien mit den Schwerpunkten Öffentliches Recht/Verwaltungsrecht und Arbeitsrecht. Im Zeitraum zwischen 2014 und 2018 hatte Frau Stolz das Amt der Bürgermeisterin von Arnstein und einen Sitz im Kreisrat von Main-Spessart inne. Seit dem 05. November 2018 ist Frau Stolz Mitglied im Bayerischen Landtag und seit dem 12. November 2018 ist sie Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus.