Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

M.Sc. Wirtschaftspädagogik / WI

Nach dem Studium

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik/WI entwickeln vertiefte Kompetenzen in den Feldern Wirtschaft und Verwaltung, Informationstechnologie sowie der Gestaltung von Lehr-Lern-Arrangements.

Formal erwerben die Absolventinnen und Absolventen eine echte Doppelqualifikation, die den Zugang zu einer breiten Palette von Berufsfeldern ermöglicht. So wird der Masterabschluss in Bayern einerseits als erstes Staatsexamen für das Lehramt an beruflichen Schulen (also zum Beispiel Berufsschule, Fach- und Berufsoberschule, Wirtschaftsschule) anerkannt und berechtigt damit zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst (Referendariat). Andererseits bieten sich das Personalwesen und speziell die betriebliche Aus- und Weiterbildung als mögliches Betätigungsfeld an. Vielfältige weitere Berufsbilder in Wirtschaft und Verwaltung sind – je nach Spezialisierung – denkbar. Darüber hinaus kann das Masterstudium als Ausgangspunkt für eine wissenschaftliche Karriere im Hochschulbereich dienen.

In welchen Arbeitsfelden sind unsere Absolventen beschäftigt?

Marcus Schwarz - Abschluss Dipl. Wirtschaftspädagogik / WI

Seit sechs Jahren bin ich bei der upjers GmbH & Co. KG in Bamberg tätig – ein Entwickler von Computerspielen, die direkt im Internetbrowser gespielt werden können. Schon während meines Studiums habe ich hier nebenbei gearbeitet und bin heute Leiter "Technik und Ausbildung".

Mein Beruf erlaubt es mir, die im Studium erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse optimal einzusetzen. So liegt die fachliche Anleitung der Entwickler in meinen Händen. Regelmäßig halte ich interne Schulungen für meine Kollegen und unsere auszubildenden Fachinformatiker, deren Ausbildung ich betreue. Darüber hinaus stelle ich einen reibungslosen Betrieb der Technik sicher und bin für den Einkauf von Hard-, Software und Dienstleistungen im IT-Bereich zuständig.

Während meines Studiums begeisterte mich vor allem das breite Themenspektrum der Fächer – vormittags wurden Pädagogik-Seminare gehalten, mittags stand Betriebswirtschaft auf dem Plan und den Abend haben informatische Fächer gefüllt.