Dipl.-Hdl., Dipl.-Soz. Markus Dormann

Büro

Kärntenstraße 7, D-96052 Bamberg, Raum 00.38
Tel. : 0951 / 863-2763
Fax: 0951 / 863-5760
E-Mail: markus.dormann(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde

nach Terminvereinbarung per E-Mail

      Forschungsinteressen

      • Ausbildung 4.0 - Einsatz neuer digitaler Medien in Bildungsinstitutionen
      • Konfliktmanagement in Schulen
      • Evaluierung der Wirksamkeit der Methode der „Wertschätzenden Kommunikation“ bzw. „Gewaltfreien Kommunikation“ nach Marshall B. Rosenberg in Betrieben und Schulen    
      • Kommunikationskompetenz bei Lehrkräften
      • Nonverbale- und paraverbale Kommunikation bei Lehr- und Führungskräften  
      • Entwicklung, Modellierung und Evaluierung von Trainingsmaßnahmen im Rahmen der Personalentwicklung
      • Bürokratisierung und Endbürokratisierung an beruflichen Schulen

      Ausgewählte Veröffentlichungen

      Dormann, M. , Gerholz, K.-H. & Nagel, D. (2018): Erstmal selber lernen. Der neue Ausbildungsberuf Kaufmann/frau für E-Commerce startet. didacta. Das Magazin für lebenslanges Lernen. 02/2018. 4-6.

      Dormann, M. & Nagel, D. (2018): E-Commerce: Ein neuer Beruf für den großen Bedarf. So gelingt die Implementierung des Ausbildungsberufes Kaufleute im E-Commerce. wirAUSBILDER 4/2018. 6-8.

      Gerholz, K.-H. & Dormann, M. (2018): Unterrichtsarbeit in Zeiten von Industrie 4.0 und digitaler Transformation . Didaktisches Orientierungswissen auf Basis des LERN-Modells (Teil II) In: vlb-akzente3/2018. 27.Jahrgang. 18-20.

      Gerholz, K.-H. & Dormann, M. (2018): Unterrichtsarbeit in Zeiten von Industrie 4.0 und digitaler Transformation. Didaktisches Orientierungswissen auf Basis des LERN-Modells (Teil I). In: vlb-akzente2/2018. 27.Jahrgang. 20-23. 

      Dormann, M. , Ziegler, S. , Heinrichs, K. , Dietz, Angela & Voit, Marianne (2018): Die Schule als Ort des Wachstums. Wertschätzende Kommunikation - ein wirksamer Ansatz für eine Kultur der Potentailentfaltung in Schulen?! In: Empathische Zeit 2/2018. 60-63.

      Dormann, M., Hinz, S. & Wittmann, E. (2017): Improving school administration through information technology? How digitalisation changes the bureaucratic features of public school administration. Educational Management administration & Leadership. DOI: 10.1177/1741143217732793

      Gerholz, K.-H. & Dormann, M. (2017): Ausbildung 4.0: Didaktische Gestaltung der betrieblich-beruflichen Ausbildung in Zeiten der digitalen Transformation. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 32, 1-22. Online: http://www.bwpat.de/ausgabe32/gerholz_dormann_bwpat32.pdf (15-10-2017).  

      Dormann, M. (2017): Nonviolent communication - a communication concept for social inclusion and self-confident workers in Vocational Education and Training. In: Kaiser, F. & Krugmann, S. (Hrsg.): Social Dimension and Participation in Vocational Education and Training. University of Rostock. 38-41.

      Dormann, M. & Gerholz, K.-H. (2017): Digitalisierung in Aus- und Weiterbildung. Das LERN-Modell der Medienplanung In: personalSCHWEIZ Sonderausgabe «HR-Kompetenzen» September 2017, 16-18.

      Dormann, M. & Gerholz, K.-H. (2017): Aus- und Weiterbildung 4.0 Möglichkeiten der Implementation. In: personalSchweiz 4/17. 27-29.

      Dormann, M. (2017): Wertschätzende Kommunikation an Schulen. Widerstände und Herausforderungen beim Einsatz in Schule und Unterricht In: Empathische Zeit 2/17. 58-61.

      Dormann, M., Schmieden, A. & Gerholz, K.-H. (2017): Digitale Ausbildung in Zeiten von Industrie 4.0. In: HR Software Guide. Personalwirtschaft Sonderheft 01/2017. 72-74.

      Gerholz, K.-H. & Dormann, M. (2017): Digitalisierung von Geschäftsprozessen – Konsequenzen für die didaktische Arbeit in der beruflichen Bildung. Wirtschaft & Erziehung, 5/2017, 163-174.

      Dormann, M. (2017): Gewaltfreie Kommunikation (GFK) und Schule: Nein Frau Lehrer, das mach' ich nicht! Eine Untersuchung über die Wirksamkeit von Bitten im Unterricht. In: Empathische Zeit 1/17. 42-46.

      Dormann, M. (2016): Gewaltfreie Kommunikation aus der Perspektive der Universität. In: Empathische Zeit 4/16. 42-44.

      Dormann, M., Gerholz, K.-H. & Schmieden, A. (2016): 21st Century skills für die Ausbildung 4.0. In: wirAUSBILDER. Sonderausgabe 2/2016, 17-19.

      Neubauer, J. & Dormann, M. (2016): Prävalenzrate von Cyberbullying und Selbsteinschätzung von Lernenden. Schul-Computer: EDV-Handbuch für die Schulverwaltung.

      Dormann, M. , Schmieden, A. & Gerholz, K.-H.: Digitalisierung: Auf dem Weg zur Aus- und Weiterbildung 4.0. In: ADPPersonalmanager. 08/2016.

      Gerholz, K.-H. & Dormann, M (2016): Non-verbales und para-verbales Kommunikationsverhalten von Lehrkräften – Konzeptioneller Überblick und empirische Ergebnisse aus einer Videoanalyse. In: Seminar – Lehrerbildung und Schule 3/2016. BAK-Viertelsjahresschrift 22. Jahrgang. S. 120-134.

      Dormann, M., Gerholz, K.-H., Schmieden, A. & Spitzner, S. (2016): Was hat das Füllwort „Ähm“ mit gutem Unterricht zu tun? – Eine empirische Untersuchung zum paraverbalen Kommunikationsverhalten von angehenden Lehrkräften In: Wirtschaft und Erziehung 6/2016, 219-227.

      Gerholz, K.-H., Dormann, M., Schmieden, A. & Ort, M. (2016): Was hat ein Kreuzbeinstand mit gutem Unterricht zu tun? – Eine empirische Untersuchung zum non-verbalen Kommunikationsverhalten von angehenden Lehrkräften. In: Wirtschaft und Erziehung 6/2016, 219-227.

      Dormann, M., Schmieden, A. & Gerholz, K.-H. (2016). Aus- und Weiterbildung in digitalen Zeiten. In: Personalwirtschaft 8/2016, 52-55.

      Dormann, M., Reinke, H., Warwas, J., Schmieden, A. & Wittmann, E. (2016). Kommunikation und Führung – Leadership als Herausforderung für die Schulleitung. In: Heibler, M., Bartel, K., Hackmann, K. & Weyand, B. (Hrsg.): Leadership in der Lehrerbildung. University of Bamberg Press: Bamberg, 103-111.

      Neubauer, J. & Dormann, M. (2016). Cyberbullying: Selbst- und Fremdeinschätzung von Lernenden. In: SchulVerwaltung. Baden-Württemberg, 25 01/2016. 7-11.

      Neubauer, J., Dormann, M. & Bauer, C. (2015). Die Bamberger Universitätsschulinitiative: Konzeption und Herausforderungen. In: Rausch, A., Warwas, J., Seifried, J. & Wuttke, E. (Hrsg.): Konzepte und Ergebnisse ausgewählter Forschungsfelder der beruflichen Bildung – Festschrift für Detlef Sembill, Schneider Verlag: Hohengehren.

      Dormann, M. & Schmieden, A. (2014). Willkommenskultur zum Ausbildungsstart. In: Personalwirtschaft 7/2014, 30-32.

      Neubauer, J. & Dormann, M. (2014). Cyberbullying. Kanäle, Formen und Erfahrungen von Lernenden. In: Schulverwaltung. Bayern, 38 (2015) 5, 138-141.

      Wittmann, E. & Dormann, M. (2013). Bürokratisierung als Regelfall? – Eine Interviewstudie zur Umsetzung externer Anforderungen in beruflichen Schulzentren. In: Büchter, K., Bohlinger, S. & Tramm, T. (Hrsg.): Ordnung und Steuerung der beruflichen Bildung. bwp@25.

      Dormann, M., Golyszny, K. & Krell, J. (2013). Wirtschaft + Pädagogik + x. Die Masterstudiengänge Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftspädagogik mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik. Uni.vers Studium, 37-39.

       

      Ausgewählte Moderationen und Vorträge

      Dormann, M. (2018): 10 Jahre Regionalmanagement Schweinfurter Land. Moderation der Veranstaltung Regionalmanagement - der Weg zum Erfolg. Schweinfurt. 18.06.2018

      Dormann, M. (2018): Zwischen Berufsqualifizierung und Persönlichkeitsentwicklung. Moderation des Bildungskongresses der CSU Arbeitskreis Schule, Bildung und Sport. Kultur + Kongresszentrum. Rosenberg. 09.06.2018.

      Dormann, M. (2018): Tablets im Unterricht – ist das die Mühe wert? Studienergebnisse zu Auswirkungen auf Lernerfolg und emotionale Befindlichkeit. SIEC. ISBE Staatliches Berufsschulzentrum I. München. 09.06.2018.

      Dormann, M. (2018): Die Digitale Transformation: Auswirkungen auf Didaktik und Unterrichtsplanung. Staatliches Berufsschulzentrum I. Kempten. 09.05.2018.

      Dormann, M. (2018): Mikrodidaktische Planung und Digitalisierung. Welchen Nutzen haben digitale Medien für Lehr-Lernprozesse?. VLW - Bund: Lehrerbildungsausschuss. Hannover, 24.02.2018.

      Dormann, M. (2018): Konzepte zur Erarbeitung von Lernsituationen für den Tableteinsatz an Berufsschulen. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen. Esslingen. 19.02.2018.

      Dormann, M. (2017): Konflikte in Lehr- und Lernsituationen: Prävention und Lösungsmöglichkeiten durch Wertschätzende Kommunikation (Nonviolent communication sensu Rosenberg). KulturPlus-Ringvorlesung im Rahmen des Programms Wegweisende Lehrerbildung (WEGE). Bamberg, 12.12.2017.

      Dormann, M. (2017): Schule 4.0 – Didaktische Handlungsempfehlungen für Unterricht im Zeitalter der Digitalen Transformation. Interpädagogica. Salzburg, 25.11.2017. 

      Dormann, M. (2017): Digitalisierung: Auswirkungen auf Personalführung und Personalentwicklung an Schulen. Podiumsdiskussion an der Fachtagung des i.s.i-Netzwerks. Nürnberg, 23.11.2017.

      Dormann, M. (2017): Wertschätzende Kommunikation in der stationären und mobilen Pflege: Workshop mit Führungskräften und Mitarbeitern. Braunsbedra, 17.11.2017.

      Gerholz, K.-H. & Dormann‚ M. (2017): ,Die digitale Transformation kommt’ – Konsequenzen für die Unterrichtsarbeit an beruflichen Schulen. Wirtschaftspäödagogische Foprschung im Dialog. Universität Bamberg, 09.11.2017.

      Dormann, M. (2017): Schule 4.0: Digitale Medien im Einklang mit Handlungssituationen und Kompetenzprofilen. DIGITALCampus. Neunburg vorm Wald, 21.10.2017.

      Dormann, M. (2017): Leitung durch nonverbale Kommunikation - ein Kurztraining. 13. Bamberger Schulleitersymposium. Bamberg, 13.10.2017. 

      Dormann, M. (2017): Nonviolent communication - a communication concept for social inclusion and self-confident workers in Vocational Education and Training. International VET Conference Crossing boundaries in vocational education and Training: Social Dimensions and Participation, Universität Rostock, 16.-18.8.2017.

      Gerholz, K.H. & Dormann, M. (2017): Ausbildung 4.0 – Konsequenzen für die didaktische Arbeit in der beruflichen Bildung. I.s.i- Netzwerk. Staatliche Berufsschule 2, Aschaffenburg, 27.06. 2017.

      Schulte, F., Dormann, M., Gerholz, K.-H. Mock, A. & Bodemer, D. (2017): The future of work – Evaluated today? Hochschuldidaktische Gestaltung von Lehr-Lernprozessen im Zeitalter von digitalisierten Arbeits- und Lernprozessen: Workshop an der DeGeval Frühjahrstagung, Universität Wien, 29-30.5.2017.

      Dormann, M. (2017): Bildung 4.0 – Das LERN-Modell der Medienplanung als didaktisches Planungstool. BildungOnline International 2017, Hall in Tirol, 24.05.2017.

      Dormann, M. (2017): "Europa und die EU – eine kritische Bestandsaufnahme". EUROPE DIRECT-Informationszentrum Würzburg. Moderation der Podiumsdiskussion. Würzburg, 30.03.2017.

      Dormann, M. & Gerholz, K-H. (2017): Berufliche Bildung 4.0: Der Dreiklang von Handlungssituationen, Kompetenzprofilen und digitalen Medien: „BOS/FOS“-Tag. München, 20.03.2017.

      Dormann, M. (2017): Von der Industrie 4.0 zur Didaktik 4.0 - das LERN-Modell als Ansatz zur Medienplanung.  Pädagogischer Tag der staatlichen Berufsschule Aschaffenburg, 10.03.2017.

      Dormann, M. (2017): Analysis of classroom conflicts: The implementation of specific research steps using MAXQDA for qualitative dada analysis. MAXQDA International Conference. Berlin, 1.3-3.3.2017.

      Dormann, M. (2017): „Digitale Transformation: Hilfe! – wo bleibt die didaktische Sinnhaftigkeit?“. Forum Didacta Digital – besser lernen in der Praxis. Bündnis für Bildung & Didacta Verband der Bildungswirtschaft. didacta Stuttgart, 16.02.2017.

      Dormann, M. (2017):  Forum Didacta Digital – besser lernen in der Praxis.  Moderation. Bündnis für Bildung & Didacta Verband der Bildungswirtschaft, didacta Stuttgart,15.02.2017.

      Dormann, M. & Gerholz, K.-H. (2017): Kommunikationsstark im Unterricht. Ringvorlesung: Wirtschaftspädagogische Forschung im Dialog: Fachdidaktik/Lehr-Lernforschung. Universität Bamberg, 26.01.2017.

      Dormann, M. (2016): Neue digitale Medien im Klassenzimmer – Die Gratwanderung zwischen Medienfeuerwerk und didaktischer Sinnhaftigkeit. Interactive Classroom: RICOH Education truck.  Universität Bamberg, 23.-24.11.2016.

      Gerholz, K.-H. & Dormann, M. (2016): Ausbildung 4.0 - Konsequenzen für die Didaktik in Bildungseinrichtungen. Interactive Classroom: RICOH Education truck. Universität Bamberg,
      23.-24.11.2016.

      Gerholz, K.-H. & Dormann, M. (2016): Ausbildung 4.0 - Konsequenzen für die didaktische Arbeit in der beruflichen Bildung. Deutsche Gesellschaft für Berufliche Bildung. SIEC Seminar: Digitalisierung der Berufsbildung. Leibnitz Universität Hannover, 11.-12.11.2016.

      Dormann, M. (2016): "Die EU-Flüchtlingspolitik - Von Brüssel nach Würzburg" EUROPE DIRECT-Informationszentrum Würzburg. Moderation der Podiumsdiskussion. Würzburg, 22.09.2016.

      Dormann, M. (2016): Teaching with request in classroom: Chance or challenge? (sensu Nonviolent Communication (NVC). EARLI SIG 13 Symposium. Salzburg, 07.-09.07.2016.

      Dormann, M. (2016): Bildung im Zeitalter 4.0 – Wie viel Digitalisierung braucht die Schule? Bildungskongress der CSU Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport:  Moderation der Veranstaltung in der Konzert- und Kongresshalle. Bamberg, 18.6.2016.

      Dormann, M. & Schmieden, A. (2016): Digitale Schulkultur – Sehen. Erleben. Begeistern – Bundesweites Webinar am Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrer. Bayreuth, 8.6.2016.

      Dormann, M. & Heinrichs, K. (2015): Nonviolent communication (NVC) - a tool to prevent and solve conflicts in school? EAPRIL-Conference. Luxemburg, 24-27.11.2015.

      Dormann, M. (2015): Konflikte in der Institution Schule. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 22.10.2015. 

      Dormann, M. (2015): Konflikte in der Institution Schule. Fachtagung Berufliche Bildung VLB Bayern. Weiden, 24.10.2015.

      Dormann, M. & Schmieden, A. (2015): Einsatz neuer digitaler Medien im Unterricht – Praxisseminar für neue Ansätze. 12. VLB Berufsbildungskongress. Erlangen, 23.11.2014. 

      Dormann, M. &Schmieden, A. (2015): Die Rolle von Kommunikation für Leadership in der Lehrerbildung. 8. Bundeskonferenz der Zentren für Lehrerbildung. Bamberg, 26.-27.3.2015.

      Dormann, M. (2014): TTIP-Fluch oder Segen für Europa? EUROPE DIRECT-Informationszentrum Würzburg /Jungen Europäer Bayern e.V.; Moderation sowie Leitung der Podiumsdiskussion Würzburg, 18.11.2014. 

      Dormann, M. & Schmieden, A. (2014): Lehrerkommunikation im Unterricht. VLB-Symposium 2014.  Bamberg, 3.-4.7.2014.

      Dormann, M. (2014): Inklusionskongress – Auf dem Weg zum gemeinsamen Lernen. Moderation und Podiumsdiskussion. Bamberg, 03.07.2014 .

      Dormann, M. (2014): Europatag 2014: „Handeln. Mitmachen. Bewegen“. Europe Direct/Stadt Würzburg. Moderation der Veranstaltung sowie Leitung der Podiumsdiskussion. Würzburg, 9.5.2014.

      Dormann, M., Veit, S. & Wittmann, E. (2013): Bürokratie an Schulen - Verbündeter, Gegenspieler und notwendiger Mitstreiter. 11. Bamberger Schulleitersymposium. Bamberg, 26.09.2013. 

      Dormann, M. & Schmieden, A. (2013): Das AzubiCamp. Onboarding in der Praxis. Berufsbildungsausschusses. Würzburg, 24.09.2013.

      Dormann, M. & Schmieden, A. (2012): Das AzubiCamp – Vorstellung eines Erfolgsprojekts. 28. Mainfränkischen Ausbildertag. IHK Mainfranken. Schweinfurt, 23.10.2012.

      Dormann, M. & Schmieden, A. (2012-2016): Seminarreihe: Kommunikationsstark im Unterricht. Ein Kommunikationstraining für Lehrkräfte. Lehraufträge und Einladungen u.a. an folgenden Universitäten: Bergische Universität Wuppertal +++ Christian-Albrechts-Universität zu Kiel +++ Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg +++ Julius-Maximilians-Universität Würzburg +++ Justus-Liebig-Universität Gießen +++ Leibniz Universität Hannover +++ Otto- Friedrich-Universität Bamberg +++ Philipps-Universität Marburg +++ TU Dresden +++ TU München +++ Universität Bayreuth +++ Universität Bonn +++ Universität Eichstätt +++ Universität Halle-Wittenberg +++ Universität Mannheim +++ Universität Passau +++ Universität des Saarlandes +++ Universität Trier +++ Universität zu Köln.

      Lebenslauf

      • seit 2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Wirtschaftspädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
      • seit 2011 StR der Regierung Oberfranken
      • 2009 – 2011 StRef der Regierung Oberfranken
      • 2006 – 2009 Studium der Wirtschaftspädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
      • 2004 – 2009 Freiberufliche Tätigkeit als Dozent und Trainer
      • 1997 – 2005 Studium der Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg