Wipäd-Studierende präsentieren bei ZF in Schweinfurt – Abschlussveranstaltung am 07.02.2019 im Modul „Didaktik der Wirtschaftswissenschaften“

"Wie können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Arbeiten 4.0 herangeführt werden? Dieser Aufgabe stellten sich Wintersemester 2018/19 die Studierenden im Modul „Didaktik der Wirtschaftswissenschaften“ in Kooperation mit ZF in Schweinfurt. Problemkontext stellte damit die konkrete Umsetzung von Personalentwicklungsmaßnahmen für den Umzug in das neue E-Mobility-Gebäude dar. Hierzu haben die Studierenden eine forschungsorientierte Entwicklungsarbeit vorgenommen. Wissenschaftliche Erkenntnisse und berufspraktische Anforderungen sollten zusammengebracht werden. Zielsetzungen war die Entwicklung von Lern-Materialien sowie die Gestaltung von Workshops im Zuge der digitalen Transformation im Zusammenspiel mit der neuen Arbeitsumgebung.

Die Studierenden entwickelten dabei beispielsweise Lern-Videos, die MitarbeiterInnen in ihrem neuen Arbeitsumfeld ab sofort unterstützend zur Seite stehen. Die Workshops thematisierten die neuen Anforderungen und Potentiale der neuen Arbeitsumgebung sowie der vorhandenen digitalen Medien. Am 07.02.2019 präsentierten die Studierenden ihre Ergebnisse bei ZF in Schweinfurt vor Führungskräfte und den jeweiligen MitarbeiterInnen der Fachabteilungen. Im Anschluss fand ein Austausch zwischen der Praxis und den TeilnehmerInnen des Moduls im Rahmen eines Gallery Walks statt."