Symposium: Emotionen in der beruflichen Bildung

Fr., 23.04.2010, Aula der Universität Bamberg (Dominikanerbau)

Programm-Download(145.6 KB)

In der Bildungsforschung spielen emotional-affektive Aspekte nach wie vor eine eher untergeordnete Rolle, wenngleich zahlreiche Befunde unterschiedlichster Disziplinen auf deren hohen Stellenwert für gelingende Lern- und Arbeitsprozesse hindeuten. Als Gegenstand der Berufsbildungsforschung sind emotional-affektive Konstrukte in mehrfacher Hinsicht von Interesse. Situative Erlebenskomponenten (states) stehen in enger Wechselwirkung mit dem aktuellen Handeln und Lernen, während dispositionale Komponenten (traits) einerseits einen Beitrag zur Erklärung situationsübergreifender Unterschiede im Erleben, Handeln und Lernen leisten und andererseits als habitualisierte Bewertungsmuster auch Zielgrößen der Berufsbildung darstellen.

Im Rahmen des Symposiums werden sowohl eine Auseinandersetzung mit den keineswegs einheitlichen Begrifflichkeiten angeregt als auch empirische Befunde zur konkreten praktischen Bedeutung emotionaler Aspekte in der Berufsbildung aufgezeigt. Namhafte Forscher der Berufs- und Wirtschaftspädagogik werden sich mit Vorträgen beteiligen und für Diskussionen bereit stehen.

  • Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Frank Achtenhagen:State- und Trait-Komponenten im affektiven Bereich
  • Prof. Dr. Klaus Beck: Gier, Scham, Stolz und andere „Bauchgefühle“ – Moralische Emotionen im beruflichen Handeln
  • Prof. Dr. Günter Kutscha: Alice in wonderland – Ausbildungsbelastungen als emotionales Problem aus Sicht von Auszubildenden im Einzelhandel
  • Prof. Dr. Jürgen Seifried & Prof. Dr. Eveline Wuttke: Lernen aus Fehlern in Abhängigkeit von methodischen Grundentscheidungen

Das Symposium wird im Rahmen der Feierlichkeiten zum sechzigsten Geburtstag von Prof. Dr. Detlef Sembill organisiert. Die Organisatoren freuen sich auf zahlreichen Besuch bei musikalischer Umrahmung, Getränken und kleinem Imbiss. Die Teilnahme ist kostenfrei und eine Anmeldung ist nicht nötig.

Tagungsort:

Aula der Universität inmitten der malerischen Altstadt Bambergs

Dominikanerstraße 2a, 96049 Bamberg; Anfahrt: http://www.uni-bamberg.de/aula/anfahrt/

Zeitplanung:        

Beginn: 14:00 Uhr; bis ca. 17:00 Uhr; danach Ausklang bei Gesprächen, Musik und kleinem Imbiss

Organisatoren: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik

Ansprechpartner: Andreas Rausch (0951/863-2767; andreas.rausch(at)uni-bamberg.de)

Download des Flyers zum Symposium(151.7 KB)