Dipl.-Soz. Sebastian Thürer

Büro

Kärntenstraße 7, D-96052 Bamberg, Raum KÄ7/00.22
Tel.: 0951 / 863-2754
Email: sebastian.thuerer(at)uni-bamberg.de

Sprechstunde

Nach Terminvereinbarung per E-Mail

 

 

Forschungsinteresse

  • Migrations- und Bildungssoziologie
  • Akkulturation und Schulleistung
  • Bildungsübergänge im Lebenslauf

Vita

  • Seit 10/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Wirtschaftspädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • Seit 06/2020: Promotionsstudent an der Freien Universität Berlin im DFG-Projekt: „Akkulturation als Wirkmechanismus von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund im Hinblick auf deren Schulleistung und Wohlbefinden. Eine Analyse der Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS)“
  • 04/2019 - 05/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeine Grundschulpädagogik im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin im DFG-Projekt: „Akkulturation als Wirkmechanismus von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund im Hinblick auf deren Schulleistung und Wohlbefinden. Eine Analyse der Daten des Nationalen Bildungspanels (NEPS)“
  • 06/2018 - 03/2019: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Grundschulpädagogik und -didaktik der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 07/2015 - 05/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt Bildungslandschaft Oberfranken (BiLO) am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) in Bamberg
  • 09/2014 - 06/2015: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Bildungserwerb von Personen mit Migrationshintergrund im Lebenslauf am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) in Bamberg
  • 08/2013 - 04/2014: Wissenschaftlicher Angestellter am europäischen forum für migrationsstudien (efms) in Bamberg
  • 10/2005 - 01/2013: Studium der Soziologie (Studienschwerpunkte: Bevölkerung, Migration und Integration, Nebenfächer: Politikwissenschaft und Humangeografie) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Themen für Abschlussarbeiten

Die Betreuung von Abschlussarbeiten ist in folgenden thematischen Schwerpunkten möglich:

  • Akkulturation im Generationenverlauf und Bildungserfolg
  • Klassenkomposition und soziale Identität
  • Migrationshintergrund von Lehrerinnen und Lehrern als möglicher Einflussfaktor auf schulische Leistung
  • Assimilation oder Integration? Was ist der geschicktere Weg im deutschen Bildungssystem?

Publikationen

Beiträge in Sammelbänden:

  • Sixt, M., & Thürer, S. (2018). Theater und regelmäßiger Theaterbesuch: Zum Zusammenhang von lokalem Angebot und kultureller Teilhabe. In M. Sixt, M. Bayer, & D. Müller (Eds.), Bildungsentscheidungen und lokales Angebot: Die Bedeutung der Infrastruktur für Bildungsentscheidungen im Lebensverlauf (1. Auflage, S. 217–246). Waxmann.

 

Arbeitspapiere/Working Papers und Berichte:

  • Sixt, M., Baur, H.-R., Gerbig, F., Hofmann, J., Müller, D., Thürer, S. et al. (2017). Das Projekt "Bildungslandschaft Oberfranken (BILO)" - eine Skizze. Hg. v. LIfBi. LIfBi - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. Bamberg (71).
  • Autorengruppe BiLO (2016). Atlas BildungsLandschaft Oberfranken. Hg. v. LIfBi. LIfBi - Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. Bamberg. www.bilo-atlas.de. DOI: 10.5157/BiLO:Atlas.

 

Vorträge und Posterpräsentationen der letzten drei Jahre:

  • Thürer, S., Schüpbach, M., Lilla, N. (2020, September). Akkulturation und Schulerfolg von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. Welches Akkulturationsprofil verspricht einen höheren oder niedrigeren Schulabschluss? Präsentation auf der Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung (SGBF) „Wissenstransfer zwischen Forschung, Praxis und Ausbildung“, Biel, Schweiz.
  • Thürer, S., Schüpbach, M., Lilla, N. (2020, März). Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in Deutschland. Lassen sich Integration, Assimilation, Separation und Marginalisation sowie deren Zusammenhänge mit Schulleistung von SuS mit Migrationshintergrund auch im deutschen Kontext zeigen? Präsentation auf der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) „Bildung gestalten - Partizipation erreichen - Digitalisierung nutzen“, Potsdam, Deutschland.
  • Thürer, S., Schüpbach, M., Lilla, N. (2019, September). Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in Deutschland. Inwieweit hat die Akkulturationsorientierung einen Einfluss auf schulischen Erfolg? Präsentation auf der Interdisciplinary Education Research Network (BIEN) „Bildung – Einflüsse, Wirkungen und Erträge“, Berlin, Deutschland.
  • Lilla, N., Thürer, S., Nieuwenboom, W., Schüpbach, M. (2019, August). The effect of child and parental acculturation on immigrant students’ academic achievement. Präsentation auf der Konferenz der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) ”Thinking Tomorrow’s Education: Learning from the past, in the present and for the future”, Aachen, Deutschland.
  • Thürer, S., Schüpbach, M., Lilla, N. (2019, August). Distribution of acculturation orientations across the German secondary school system. Posterbeitrag auf der Konferenz der Junior Researchers of EARLI (JURE) ”Junior Researchers Thinking Tomorrow’s Education”, Aachen, Deutschland.
  • Thürer, S., Schüpbach, M., Lilla, N. (2019, Februar). Immigrant students‘ acculturation orientation and their striving for educational qualifications. SPP Meeting for the 3rd Funding Phase of the DFG Priority Programme 1646 (Education as a Lifelong Process), Bamberg, Deutschland.
  • Blossfeld, G., Thürer, S. (2018, November). The role of parents for student’s STEM aspirations. Präsentation auf der 3. Internationalen NEPS-Konferenz, Bamberg, Deutschland.
  • Thürer, S., Blossfeld, G. (2018, April). Geschlechtsspezifisches Bewerbungsverhalten auf Ausbildungsplätze in Zeiten der Digitalisierung. Präsentation auf der Tagung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Bonn, Deutschland.
  • Thürer, S., Blossfeld, G. (2018, April). Der Übergang von der Schule in den Beruf in Zeiten der Digitalisierung. Poster präsentiert auf dem 1. Kongress der Akademie der Soziologie ”Wachsende Ungleichheit - gespaltene Gesellschaft? Aktuelle Beiträge der empirisch-analytischen Soziologie”, München, Deutschland.
  • Thürer, S., Blossfeld, G. (2018, Februar). Geschlechtsspezifische Sozialisationsprozesse und das Bewerbungsverhalten in Zeiten der Digitalisierung. Vortrag auf dem 6. Kongress der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Basel, Schweiz.
  • Thürer, S., Sixt, M. (2017, Oktober). Theater und Theaterbesuche. Inwieweit spielt die Entfernung zum nächsten Theater eine Rolle? Poster präsentiert auf dem Deutschen Kongress für Geographie ”Eine Welt in Bewegung”, Tübingen, Deutschland.
  • Thürer, S., Sixt, M. (2017, April). Theater und Theaterbesuche. Inwieweit spielt die Entfernung zum nächsten Theater eine Rolle für regelmäßige Theaterbesuche? Poster präsentiert auf der Tagung ”Lokale Bildungsinfrastruktur und Bildung. Erkenntnisse aus der soziologischen Bildungsforschung” der Frankenakademie, Lichtenfels, Deutschland.
  • Thürer, S., Sixt, M. (2017, April). Kulturelle Bildung und die Bedeutung des regionalen Angebots. Präsentation auf der 7. Jahrestagung des Netzwerk Forschung und kulturelle Bildung, Wolfenbüttel, Deutschland.

 

Reviewertätigkeit:

  • Zeitschrift für Erziehungswissenschaft