CM#2: Linz. International team of ASSET ERASMUS+

CM#2 in Linz, Österreich (ERASMUS+ Projekt ASSET)

Prof. Dr. Manuel Förster, Hochschulprof. Dr. habil. Karin Heinrichs und Julian Klaus nahmen vom 12.11. bis 14.11.2018 am 2. ASSET Erasmus+ Consortium Meeting in Linz, Österreich, teil.

Prof. Dr. Manuel Förster, Hochschulprof. Dr. habil. Karin Heinrichs und Julian Klaus, Mitarbeiter der Professur für Wirtschaftspädagogik (Vertr.-Prof. Dr. Michael Goller), nahmen vom 12.11. bis 14.11.2018 am 2. ASSET Erasmus+ Consortium Meeting in Linz, Österreich, teil. Die Projektpartner aus Israel, Georgien, Österreich, Estland, Irland und Deutschland entwickelten gemeinsam die Course Assessment Tools (CATs) für sutdierendenzentrierte Lernumgebungen in der Hochschulbildung:

  • Soft Skills Assessment
  • Concept Map (CoMa)
  • Open Digital Badges
  • Critical Friend Approach
  • Group (peer) Assessment & Reflective Diary

Das ERASMUS+ Projekt ASSET (Assessment Tools for HE Learning Environments) verfolgt das Ziel, Course Assessment Tools (CATs) zu entwickeln, die formatives Assessment (FA) in studierendenzentrierten Lernumgebungen erlauben. In einem zweiten Schritt werden diese in Hochschulen in Israel und Georgien pilotiert und implementiert. Das Team der Otto-Friedrich-Universität Bamberg, als europäischer Partner des Projekts, wird koordiniert durch Prof. Dr. Manuel Förster.

CO-FUNDED by the Erasmus+ programme of the European Union

visit us: www.asset-erasmus.com