Zentrum für innovative Anwendungen der Informatik (ZIAI)

Am 9. November trafen sich die Gründungsmitglieder zur ersten Mitglieder-versammlung des ZIAI in den Räumen der Fakultät WIAI. Damit hat das Zentrum offiziell seine Arbeit aufgenommen.  

Das ZIAI fördert die fächerübergreifende Forschung auf dem Gebiet der Angewandten Informatik und deren Transfer in Zusammenarbeit mit Fächern aus den Forschungsschwerpunkten der Universität. Die informatische Forschungsarbeit wird getragen von Mitgliedern der Fakultät WIAI. Vertreten ist ein breites Spektrum an Kompetenzen: die Angewandte Informatik kognitiver Systeme (Prof. Ute Schmid), die Kulturinformatik (Prof. Christoph Schlieder), die Medieninformatik (Prof. Andreas Henrich),  die Forschungsgebiete Mensch-Computer-Interaktion (Prof. Tom Gross), Mobile Systeme (Prof. Daniela Nicklas) und Smart Environments (Prof. Diedrich Wolter) sowie die Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Soziale Netzwerke (Prof. Kai Fischbach).  

Informatik-nah forschende Mitglieder aus anderen Fakultäten tragen die eine beachtliche Vielfalt an Anwendungsperspektiven bei. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Prof. Claus Carbon (Allgemeine Psychologie), Prof. Rainer Drewello (Restaurierungswissenschaft), Prof. Lasse Gerrits, (Politikwissenschaft, Steuerung technischer Systeme), Prof. Jorge Groß (Didaktik der Naturwissenschaften), Prof. Sebastian Kempgen (Slavische Sprachwissenschaft), Prof. Manfred Krug (Englische Sprachwissenschaft), Prof. Thomas Saalfeld (Vergleichende Politikwissenschaft), PD Dr. Julia Schlüter (Englische Sprachwissenschaft), Prof. Astrid Schütz (Persönlich-keitspsychologie), Prof. Anna Steinweg (Didaktik der Mathematik und Informatik), Prof. Susanne Talabardon (Judaistik) und Prof. Anna Theiss-Berglmair (Kommunikationswissenschaft).  

Die Mitgliederversammlung wählte Prof. Christoph Schlieder zum geschäftsführenden Direktor des ZIAI. Er ist überzeugt, dass das ZIAI in den Forschungsbereichen Digitale Geisteswissenschaften, Computational Social Sciences sowie in der Forschung zur Gestaltung und Governance von IT-Systemen sehr gut aufgestellt ist. Im Übrigen freut er sich auch über neue Mitglieder: "Wir suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die auf den Gebieten des ZIAI forschen und bereit sind, das Zentrum aktiv mitzugestalten."