Fakultät heißt Studierende Willkommen

Die Einführungstage der Fakultät am 1. und 2. Oktober 2014 boten den neuen Studierenden eine Orientierung, um sich möglichst schnell an der Universität und der Fakultät am neuen Unistandort auf der Erba-Insel zurechtzufinden und mit allen notwendigen Informationen ins Semester zu starten.

In den traditionell durch die Fachschaft in Zusammenarbeit mit den Fachstudienberatern organisierten Erstsemestereinführungstagen wurden in diesem Wintersemester 2014/15 über 200 Erstsemester durch den Dekan der Fakultät, Prof. Lüttgen sowie den Studiendekan, Prof. Schlieder, begrüßt.

Herr Prof. Schlieder ging in seiner Rede auf die Entstehung der jüngsten Bamberger-Fakultät ein und stellte die Querschnittsfunktion dieser innerhalb der Universität heraus. Im weiteren Verlauf ermunterte er die Studierenden, Eigeninitiative und Interesse an verschiedensten Fragestellungen zu zeigen, da der Studienalltag durch ein hohes Maß an Selbstorganisation geprägt ist.

Als Auslandsbeauftragter stellte Herr Prof. Mendler die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts vor, der von der Fakultät gewünscht und gefördert wird. In verschiedenen Programmen haben Studierende die Möglichkeit, an ausländischen Universitäten zu studieren und die erbrachten Leistungen im Bamberger Studium einzubringen. Herr Prof. Mendler empfahl den Studierenden, sich rechtzeitig um einen Auslandsaufenthalt zu bemühen und zur optimalen Vorbereitung die vielfältigen Angebote des Sprachstudiums zu nutzen.

In weiteren Beiträgen stellte Anna Kupfer als stellvertretende Fakultätsfrauenbeauftragte  das Mentorinnenprogramm mit dem regelmäßig stattfindenden Stammtisch für weibliche Studierende vor. Besonders erfreulich fand Sie, dass Teilnehmer und Teilnehmerinnen von Nachwuchsprojekten der Fakultät nun auch hier studieren.

In kleinen Gruppen ging es für die Studierenden weiter durch den Tag. Die jeweiligen Fachstudienberater der Studiengänge und Tutoren der Fachschaft gaben Facheinführungen in die einzelnen Studiengänge, bei der sowohl inhaltliche Fragen, als auch organisatorische Fragen zum Stundenplan oder Studienablauf besprochen wurden.

Nachmittags gab es in der Cafete die Möglichkeit eines zwanglosen Get Together, um Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fakultät kennenzulernen und mit diesen ins Gespräch zu kommen.

Die Einführungstage der Fachschaft stellten wieder eine gelungene Veranstaltung dar, um den neuen Studierenden den Studieneinstieg zu erleichtern und boten die Möglichkeit, erste Kontakte unter den Studierenden zu knüpfen.