Learning Agreements

Für Module, die Sie im Ausland belegen wollen, sollten Sie vor Beginn des Auslandsaufenthalts ein Learning Agreement abschließen. Dafür werden ausführliche Informationenen über die ausländischen Modul benötigt. Das Prozedere des Abschlusses eines Learning Agreements unterscheidet sich je nach Anrechnungsart.

Übersicht über das Prozedere(86.9 KB)

Learning Agreement für eine Modulanrechnung (Äquivalenzanrechnung)

Belegen Sie ein Modul im Ausland, dass inhaltlich einem Bamberger Modul entspricht, d.h. Sie möchten ein Bamberger Modul durch ein ausländisches Modul ersetzen, so schließen Sie das Learning Agreement mit dem jeweiligen Fachvertreter bzw. der jeweiligen Fachvertreterin der Universität Bamberg ab. Kontaktieren Sie dazu bitte direkt den jeweiligen Fachvertreter bzw. die jeweilige Fachvertreterin mit der Modulbeschreibung des ausländischen Moduls. Der Fachvertreter ist im Modulhandbuch in der jeweiligen Modulbeschreibung zu finden.  
Bei der Anrechnung werden dann die ECTS-Punkte des Bamberger Moduls angerechnet.

Formular Modulanrechnung(122.5 KB)

Learning Agreement für eine Modulgruppenanrechnung

Belegen Sie ein ausländisches Modul, dass nicht äquivalent zu einem Bamberger Modul ist und Sie dies entsprechend in einem Wahlpflichtbereich anrechnen lassen möchten (z. B. im Profilbildungsstudium), so schließen Sie das Learning Agreement direkt mit dem Prüfungsausschuss ab. Wenden Sie sich dafür mit den Modulbeschreibungen an den Servicedesk WI.
Bei einer Modulgruppenanrechnung werden die ausländischen Module mit den im Ausland vergebenen ECTS-Punkten angerechnet.

Formular Modulgruppenanrechnung(124.7 KB)

Anrechnung der Studien- und Prüfungsleistungen nach dem Auslandsaufenthalt

Nach Ihrem Auslandsaufenthalt legen Sie die Learning Agreements gemeinsam mit dem ausländischen Transcript of Records dem Prüfungsausschuss vor. Reichen Sie dazu die Unterlagen sowie einen ausgefüllten Anrechnungsantrag (88.9 KB)beim Servicedesk WI ein.

Beachten Sie auch die FAQs.