SchulPrax

Weiterentwicklung schulpraktischer Studien

Schulpraktika sind an der Universität Bamberg derzeit nicht an allen Stellen optimal untereinander in den Zielperspektiven verschränkt und an gemeinsamen Standards und Kompetenzerwartungen orientiert sowie mit den inhaltlichen Zielen der universitären Lehre abgestimmt. Das neue Vorhaben SchulPrax hat daher zwei Hauptziele:


(1) Die Lehrveranstaltungen sollen mit der Durchführung der Praktika abgestimmt werden.
Die begleitenden Veranstaltungen zum „pädagogisch-didaktischen“ Praktikum sollen systematisch in das Thema Unterrichtsplanung einführen. In den begleitenden Veranstaltungen zum „studienbegleitenden-fachdidaktischen Praktikum“ soll die Aufbereitung fachlicher Inhalte in Lernumgebungen im Mittelpunkt stehen. Kompetenzen zum Umgang mit Heterogenität werden entwickelt, indem Möglichkeiten der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen erprobt und reflektiert werden. Zu diesen Aufgaben und Lernzielen werden gemeinsame Standards und Kompetenzerwartungen abgestimmt.


(2) Zur Qualifikation von Praktikumslehrkräften soll ein Weiterbildungsprogramm entwickelt werden, das Methoden wie die Ko-Konstruktion von Unterricht und das pre-lessonconferencing vermittelt und dabei unterstützt, Rückmeldungen lernziel- und standardbezogen zu geben. Weiterhin werden über ein mit BERA entwickeltes Modul spezifische Herausforderungen der Gesprächsführung im Praktikum bearbeitet. Dieses Vorhaben bedarf der Abstimmung mit der Administration aller Schularten, den Lehrenden und den Praktikumslehrkräften. In Zusammenarbeit mit DigiLeb soll ein E-Portfolio entwickelt und für alle Studierenden eingeführt werden, das die kumulative Anlage der Praktika für Studierende sichtbar machen soll. Möglichkeiten spezieller praktischer Studien, z.B. im Ausland oder im Bereich Inklusion, werden in der Projektlaufzeit ausgelotet. In Zusammenarbeit mit den für die Praktika zuständigen Stellen soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass die Anzahl der Studierenden, die ein schulisches Praktikum im Ausland absolvieren, ansteigt.

Projektteam



 

"WegE Wegweisende Lehrerbildung" wird im Rahmen der gemeinsamen „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“ von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.