Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Professur für VWL, insb. Angewandte Wirtschaftsforschung

Konjunkturprognose in Echtzeit für wirtschaftspolitische Beratung: Der IMK Konjunkturindikator

Der von Prof. Dr. Proaño mitentwickelte Konjunkturindikator des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler Stiftung ermittelt die Wahrscheinlichkeiten, dass im laufenden oder den zwei nachfolgenden Monaten eine Rezession eintritt bzw. andauert. Unter einer Rezession wird in diesem Zusammenhang ein nennenswerter Rückgang der Industrieproduktion verstanden. Das Spektrum möglicher Rezessionen reicht dabei von einem tiefen Einbruch der Produktion um mindestens 1 % für fünf Monate bis zu einem deutlich schwächeren Rückgang von 0,5 %, der dann aber zehn Monate anhalten muss.

Die wissenschaftliche Arbeit zu der zugrundeliegenden Methodologie des IMK Konjunkturindikator wurde in

Proaño, C. R. und Theobald, T. (2014): Predicting Recessions with a Composite Real-Time Dynamic Probit Model. International Journal of Forecasting30(4), 898-917 

veröffentlicht.

Der Konjunkturindikator wird seit Januar 2012 vom IMK monatlich aktualisiert und veröffentlicht. Weitere Informationen zum von Prof. Dr. Proaño mitentwickelten Konjunkturindikator erfahren sie unter http://www.boeckler.de/imk_38710.htm