Universität

Gesellschaftliche Verantwortung als Selbstverpflichtung

Die Uni Bamberg und die Strömungen der Zeit

Der Auftrag, uns gewissenhaft und pflichtbewusst "mit den intellektuellen Strömungen der Zeit" auseinanderzusetzen, wurde uns bereits durch die Stiftungsurkunde von 1647 übertragen.

Die gesellschaftliche Verantwortung, die damit einhergeht, prägt unser Selbstverständnis bis heute und findet seinen Ausdruck in familienfreundlichen Arbeitsstrukturen und durchgängiger Chancengleichheit ebenso wie in einem Studienangebot, das konsequent an die immer unterschiedlicher werdenden Bildungsverläufe und Weiterbildungsbedürfnisse angepasst ist.

Durchgängige Chancengleichheit und nachhaltige Familienfreundlichkeit für Beschäftigte und Studierende – diese Werte durchzusetzen und aufrechtzuerhalten, erfordert vielerlei Anstrengung, gilt es doch, familiengerechte Arbeits- und Studienbedingungen gleichermaßen zu schaffen.

Dass wir uns gerne über Familienfragen den Kopf zerbrechen, besiegelt seit 2005 das Zertifikat zum Audit Familiengerechte Hochschule. Dabei standen zunächst strukturelle Verbesserungen auf dem Programm: die Aufhebung der Kernarbeitszeit und der Ausbau von Kinderbetreuungsangeboten beispielsweise. Oder die Eröffnung eines Eltern-Service-Büros.

Zur Familiengerechten Hochschule

Zum Eltern-Service-Büro

Fortschreitende Flexibilisierung des Studiums

Mit der jüngsten Re-Zertifizierung 2012 wurde vor allem die Flexibilisierung des Studiums honoriert: In Bamberg können fast alle eingerichteten Bachelor- und Masterstudiengänge in Teilzeit sowie teilweise im Rahmen des Modulstudiums absolviert werden und das virtuelle Lehrangebot wurde ausgebaut.

Lebenslanges Lernen ist bei uns keine Vision mehr, sondern Realität.

Vielfalt verwalten

Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, unserem jahrhundertealten Auftrag gerecht zu werden, ist die Eröffnung der KinderVilla, die Krippen- und Kindergartenplätze für Studierende und Beschäftigte der Universität gleichermaßen bietet.

Unser Einstiegsportal Gender & Diversity bietet einen Überblick über unsere Maßnahmen.

Unsere Selbstverpflichtung, ethische Fragestellungen zu bedenken, spiegelt sich nicht zuletzt in zahlreichen Forschungsprojekten wider, die in einer Reihe öffentlicher Veranstaltungen Ausdruck finden. Dazu zählen die Bamberger Hegelwoche oder unsere geistes- und kulturwissenschaftlichen Ringvorlesungen. Mit ihnen laden wir Freunde und Gäste ein, gesellschaftlich und politisch aktuelle Themen mit uns zu diskutieren.

Zu Gender & Diversity

Zur Bamberger Hegelwoche