Universität

Aktuelles

Margaretendamm

Neue Sporthalle im alten Hallenbad

Beschreibung der Maßnahme

Das ehemalige Hallenbad in Bamberg ist ein sogenannter Rothenburger-Bau. Rothenburger war in den 1950er und 1960er Jahren Stadtbaumeister der Stadt Bamberg und während seiner Amtszeit entstanden eine Reihe von zeitprägenden städtischen Gebäuden. Das ehemalige Hallenbad ist als Sportstättenbau aus dieser Epoche einzigartig, weshalb es wegen der prägnanten Glasfassade als Einzeldenkmal in die Denkmalliste aufgenommen wurde.

Auf der Basis einer positiven Stellungnahme mit Beleuchtung der Alternativen seitens des Staatlichen Bauamts Bamberg soll innerhalb der bestehenden Kubatur des Komplexes eine zweifach Sporthalle und ein großer Gymnastikraum entstehen.

Nach zahlreichen Gesprächen und mehrfacher Gutachtenerstellung wurde die Liegenschaft durch den Freistaat erworben.

Steckbrief

  • Hauptnutzfläche: ca. 2.850 Quadratmeter
  • Kostenumfang: Schätzkosten 13,77 Mio. Euro
  • Zeitplan: Planungsauftrag wurde 02/2018 erteilt, staatliches Bauamt führt ein VGV-Verfahren durch, um ein geeignetes Planungsbüro beauftragen zu können, Baubeginn ist Anfang 2021 geplant, Fertigstellung zum WS 2022/23 angestrebt
  • Bauherr: Staatliches Bauamt für Freistaat Bayern