uni.vers Forschung 2020:
Lernen, ein Leben lang
Bamberger Beiträge zur Bildungsforschung


Einzelne Beiträge

Früh übt sich …(330.0 KB)
Bedingungen und Bedeutung früher Bildung und Entwicklung
Von Sabine Weinert und Manja Attig

„Was Hänschen nicht lernt …“!?(378.4 KB)
Entwicklung, Bedeutung und Förderung frühen numerischen Wissens
Von Simone Lehrl und Dorothea Dornheim

Von Algorithmen und Pixeln (272.4 KB)
Wie informatische Grundlagen analog vermittelt werden können
Von Alexander Werner, Anja Gärtig-Daugs und Ute Schmid

Arabisch in der Schule(2.3 MB)
Projektentwicklung in Theorie und Praxis
Von Lale Behzadi und Peter Konerding

Beraten kann und muss man lernen(301.8 KB)
Das Projekt Beratung im schulischen Kontext
Von Barbara Drechsel und Daniela Sauer

Umgang mit Heterogenität im Klassenzimmer(330.4 KB)
Erfahrungen aus der Einführung eines interdisziplinären Seminars im Rahmen des Projektes BilVer
Von Nora Heyne, Martin Nugel und Annette Scheunpflug

Warum wählen Frauen seltener MINT-Studienfächer?(338.0 KB)
Der Einfluss der Mathematikleistung, geschlechtsspezifischer Lebensziele und der sozialen Herkunft
Von Wilfred Uunk, Loreen Beier, Alessandra Minello und Hans-Peter Blossfeld

PsyCoach fördert selbstreguliertes Lernen(340.6 KB)
Bildungsforscher entwickeln Webanwendung
Von Maximilian Pfost, Simone Goppert, Peter Kuntner, Nora Neuenhaus, Alexander Werner und Sarah Becker

Lesen in Zeiten von Fake News (395.0 KB)
Über den Umgang mit multiplen Dokumenten
Von Cornelia Schoor

Welche Bildung bringen Zuwanderer mit?(554.4 KB)
Eine Einordnung vor dem Hintergrund der Bildungsverteilungen im Herkunftsland
Von Cornelia Kristen

Rückkehr mit Hindernissen(396.0 KB)
Herausforderungen für Auslandsrückkehrer in Managementpositionen beim Wiedereintritt in den heimischen Arbeitsmarkt und Einflussfaktoren auf ihre Beschäftigungsfähigkeit
Von Meike Andresen und Daniel Seufert