Institut für Archäologie, Denkmalkunde und Kunstgeschichte

Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie

Laufende Dissertationen an der Professur

Bartl, Kevin:

Die jüngerlatène- und großromstedtzeitliche Siedlung von Sättelstädt, Wartburgkreis (Arbeitstitel).

Projekbeschreibung: Informationen folgen

Burgdorf, Phil:

Historische und Prähistorische Nutzung von Höhlen auf der Nördlichen Frankenalb.

Projektbeschreibung: Im Rahmen der Dissertation soll die unterschiedliche Nutzung verschiedener Höhlentypen analysiert werden. Mit Hilfe einer Auswertung von Altfunden soll des weiteren versucht werden weitere Kenntnisse über die Art der Höhlennutzung zu erlangen.

Kraupner, Mandy:

Informationen folgen!

 

Lettmann, Doris:

Das latènezeitliche Gräberfeld mit Siedlung von Zeuzleben bei Werneck (Lkr. Schweinfurt).

Projektbeschreibung: Ausgangspunkt der Dissertation ist die Bearbeitung des latènezeitlichen Fundmaterials aus Werneck. Im Zuge von Bauarbeiten wurde dort in den Jahren 2009 und 2011 ein Gräberfeld und die dazugehörige Siedlung aus dem vierten Jahrhundert v. Chr. ausgegraben.

Hier bietet sich eine der seltenen Möglichkeiten, sowohl die Siedlung wie auch die Gräber und die Beziehungen zwischen den beiden Fundstellen zu erforschen. Ausgehend von den ungewöhnlich zahlreichen Befunden aus Werneck werden die Grabsitten der latènezeitlichen Bevölkerung in Franken untersucht. Dabei liegt ein Hauptaugenmerk auf den Manipulationen und Beraubungen der Bestattungen. Eine weitere Fragestellung ist die nach der Anbindung der Bevölkerung an die benachbarten Kulturen. Es wird untersucht, in welchen Aspekten der Kultur sich Kontakte nachweisen lassen (z. B. in der Ausstattung der Verstorbenen und der Grabsitte, dem Siedlungsmuster etc.), in welche Richtungen diese Kontakte verliefen und ob sich diese unterschiedlichen Arten von Kontakten überschneiden oder ausschliessen.

Montag, Torsten:

Die jüngere Latènezeit in Ostthüringen

Weitere Informationen folgen!