Service-Einrichtungen

Universitätsbibliothek

Dissertationen

Gemäß den Promotionsordnungen der Fakultäten ist die Veröffentlichung Ihrer Dissertation Bestandteil der Promotion. Die Universitätsbibliothek berät und unterstützt Sie gerne bei der Veröffentlichung Ihrer Dissertation.

Welche Bedingungen Sie dabei im Einzelnen einhalten müssen (Anzahl der Pflichtexemplare etc.), ist in den Promotionsordnungen festgelegt.

Online-Publikation einer Dissertation

Alle Fakultäten bieten Ihnen die Möglichkeit, die Dissertation online zu veröffentlichen. Sie ist dann auf dem Publikationsserver OPUS der Universitätsbibliothek weltweit und kostenlos verfügbar. Die dauerhafte Verfügbarkeit und die Langzeitarchivierung sind in Zusammenarbeit mit der Deutschen Nationalbibliothek garantiert. Ihre Dissertation wird in Bibliothekskatalogen, Datenbanken und Suchmaschinen nachgewiesen und ist über einen URN dauerhaft adressierbar und zitierbar.

Die Universitätsbibliothek verlangt für die Veröffentlichung der Dissertation die Unterzeichnung eines Veröffentlichungsvertrages(135.8 KB), in dem Sie Folgendes erklären:

Der Doktorand/die Doktorandin erklärt, dass mit der Veröffentlichung des Dokuments sowie allen in ihm enthaltenen Text- und/oder Bildvorlagen,  keine Rechte Dritter verletzt werden. Er/Sie ist befugt, über die urheberrechtlichen Nutzungsrechte am vorliegenden Werk zu verfügen; es wurden bisher keine einer Einräumung von Rechten widersprechende Verfügung getroffen.

Bitte wahren Sie die Urheberrechte Dritter und holen Sie gegebenenfalls die zur Veröffentlichung notwendigen Nutzungsrechte möglichst bereits im Vorfeld ein.

Die Form muss mit Betreuer/Betreuerin und Promotionsausschüssen abgestimmt sein.

Die abzugebenden Exemplare sollten als Dissertation unter Angabe des Dissertationsortes ausgewiesen sein. Zusätzlich sollten die Namen der Gutachterinnen und Gutachter sowie der Tag der mündlichen Prüfung angegeben werden.

Zusätzlich zur Abgabe einer elektronischen Kopie ist die Abgabe einer bestimmten Anzahl geduckter Exemplare entsprechend der Promotionsordnungen verbindlich. Dissertationen in publikationsbasierter/kumulativer Form werden elektronisch in OPUS veröffentlicht.

Über den Menüpunkt „Veröffentlichen“ wird die Arbeit in OPUS angemeldet. Die Druckexemplare gehen an die Dekanate bzw. die Universitätsbibliothek und der unterschriebene Veröffentlichungsvertrag an die Abteilung Publikationswesen der Universitätsbibliothek.

Ausführliche Informationen zur Abgabe elektronischer Dissertationen in OPUS

Für Fragen zur Online-Publikation einer Dissertation wenden Sie sich bitte an Frau Ziegler oder Herrn Motschmann.

Online-Publikation einer publikationsbasierten bzw. kumulativen Dissertation

Zur publikationsbasierten/kumulativen Dissertation gehören in der Regel mehrere Fachartikel bzw. Beiträge und Bestandteile, die zum Zeitpunkt der Abgabe bei der Bibliothek folgenden Stand haben können:

  • erschienen, also veröffentlicht
  • eingereicht und angenommen, aber (noch) nicht veröffentlicht
  • eingereicht, aber noch nicht angenommen
  • weder eingereicht noch bisher veröffentlicht (dazu gehören ggf. auch Teile der Einführungsschrift/ bzw. die Darstellung des Forschungsstandes).

Damit verbunden sind unterschiedliche rechtliche Situationen dieser Beiträge bezüglich einer möglichen Erst- bzw. Zweitveröffentlichung des Volltextes der Beiträge in der Dissertation.

Die Universitätsbibliothek verlangt für die Veröffentlichung der Dissertation die Unterzeichnung eines Veröffentlichungsvertrages, in dem Sie Folgendes erklären:

Der Doktorand/die Doktorandin erklärt, dass mit der Veröffentlichung des Dokuments sowie allen in ihm enthaltenen Text- und/oder Bildvorlagen,  keine Rechte Dritter verletzt werden. Er/Sie ist befugt, über die urheberrechtlichen Nutzungsrechte am vorliegenden Werk zu verfügen; es wurden bisher keine einer Einräumung von Rechten widersprechende Verfügung getroffen.

Bitte wahren Sie die Urheberrechte Dritter und holen Sie gegebenenfalls die zur Veröffentlichung notwendigen Nutzungsrechte möglichst bereits im Vorfeld ein, hier insbesondere der

Co-Autoren

In vielen Fällen sind bei Fachartikeln weitere Autorinnen und Autoren beteiligt, die lt. Urheberrecht mit jeder Publikation einverstanden sein müssen. Wir empfehlen  Ihnen möglichst das schriftliche Einverständnis von allen ggf. beteiligten Co-Autorinnen und Co-Autoren der Fachartikel zur Publikation in Ihrer Dissertation einzuholen (E‐Mail ausreichend).

Formulierungsvorschlag für das Einverständnis der Co-Autorinnen und Co-Autoren(12.5 KB)

Verlage / Zweitveröffentlichung

Für Fachartikel, die bereits veröffentlicht bzw. angenommen sind, mussten Sie dem Zeitschriftenverlag bzw. Kongressveranstalter Nutzungsrechte einräumen. Diese stehen in den meisten Fällen der Erklärung im Veröffentlichungsvertrag („Rechte Dritter“) entgegen.
Um den Fachartikel im Volltext in die Dissertation aufnehmen zu können müssen Sie jedoch über das Recht zur Zweitveröffentlichung verfügen. Informationen über das Recht zur Zweitveröffentlichung Ihres Fachartikels bzw. Beitrags können Sie oft der Homepage des Verlages bzw. der Zeitschrift oder dem Mailverkehr mit dem Verlag entnehmen.  Das Zweitveröffentlichungsrecht vom Verlag kann auch noch nachträglich noch eingeholt (vgl. §§ 16 und 19a UrhG) werden.

Formulierungsvorschlag für die Anfrage zur Zweitverwertung an den Verlag(13.1 KB)

Viele Verlage erlauben die Zweitverwertung in einer Dissertation, teilweise jedoch oft abhängig von der Version mit Einschränkungen oder Sperrfristen.  Einen ersten Anhaltspunkt, ob die (Zweit-)Veröffentlichung der Beiträge möglich ist bietet die SherpaRomeo-Liste. Rechtlich verbindlich sind jedoch die Veröffentlichungsverträge bzw. Copyright Agreements der Verlage bzw. der Kongressveranstalter.

In der SherpaRomeo-Liste versteht man unter Pre-Print die Version eines Textes vor der Begutachtung durch Fachkollegen. Mit Post-Print ist die korrigierte Version nach der Begutachtung gemeint. Der Post-Print unterscheidet sich inhaltlich nicht vom publizierten Artikel jedoch hinsichtlich des Layouts. In der Praxis bedeutet dies, dass ein Autor nicht die PDF-Datei im Verlagslayout benutzen darf.

Die Form muss mit Betreuer/Betreuerin und Promotionsausschüssen abgestimmt sein.

In dem abzugebenden Dokument sollten alle Bestandteile (+ Titelblatt) der Dissertation enthalten und erkennbar sein. Üblich sind Inhaltsverzeichnis, ggf. Einleitung und Fließtext und die Fachartikel/Beiträge z.B. als eigene Kapitel oder Anhang. In der Promotionsordnung GuK/Huwi gilt für publikationsbasierte Dissertationen, dass bei Publikationen mit mehreren Autoren der Eigenanteil auszuweisen ist und dass die inhaltliche Zusammengehörigkeit der Publikationen durch eine separat beizugebende Darstellung des Standes der Forschung und der eigenen Beiträge zu dokumentieren ist (§8(3)).

Bitte nehmen Sie Beiträge, bei denen rechtliche Gegebenheiten  einer Zweitveröffentlichung entgegen stehen, mit bibliografischen Daten, Abstrakt und möglichst einem Link auf die elektronisch verfügbare Originalpublikation (DOI, URN, URL auf einen ‚sicheren‘ Server) auf.

Zusätzlich zur Abgabe einer elektronischen Kopie ist die Abgabe einer bestimmten Anzahl geduckter Exemplare entsprechend der Promotionsordnungen verbindlich. Dissertationen in publikationsbasierter/kumulativer Form werden elektronisch in OPUS veröffentlicht.

Über den Menüpunkt „Veröffentlichen“ wird die Arbeit in OPUS angemeldet. Die Druckexemplare gehen an die Dekanate bzw. die Universitätsbibliothek und der unterschriebene Veröffentlichungsvertrag an die Abteilung Publikationswesen der Universitätsbibliothek.

Ausführliche Informationen zur Abgabe elektronischer Dissertationen in OPUS

Für Fragen zur Online-Publikation einer Dissertation wenden Sie sich bitte an Frau Ziegler oder Herrn Motschmann.


Veröffentlichung bei University of Bamberg Press (UBP)

Wenn Sie Ihre Dissertation als Online-Version und als gedrucktes Buch im Verlag veröffentlichen möchten, bietet sich die University of Bamberg Press an.

Ihre Vorteile:

  • Weltweite freie Zugänglichkeit Ihrer Publikation durch die Online-Veröffentlichung über den Publikationsserver OPUS
  • Veröffentlichung als gedrucktes Buch im Universitätsverlag UBP. Ihre Publikation bekommt eine ISBN und ist über den Buchhandel bestellbar
  • Verlagsservice: Unterstützung beim Layout, ISBN-Vergabe, Nachweis in Katalogen und Datenbanken, Langzeitarchivierung, Vertrieb der gedruckten Publikation
  • Kostengünstige Publikation im Vergleich zu anderen Verlagen

Ausführliche Informationen zum Publikationsprozess bei UBP

Weitere Möglichkeiten

Sie können Ihre Dissertation auch in einem anderen Verlag veröffentlichen oder - je nach Promotionsordnung - Ihrer Veröffentlichungspflicht durch die Abgabe von Kopien an die Universitätsbibliothek nachkommen.

Sind Sie unsicher, welche Verlage für Sie in Frage kommen könnten oder brauchen Sie Unterstützung bei der Einschätzung eines Angebotes? Bitte wenden Sie sich an Ihre Fachreferentin oder Ihren Fachreferenten.

Haben Sie noch allgemeine Fragen zur Veröffentlichung Ihrer Dissertation, wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Publikationswesen der Universitätsbibliothek, Frau Ziegler oder Herrn Motschmann.