Veröffentlichung Ihrer Dissertation

Die Veröffentlichung der Dissertation gehört zur Promotion und ist in den Promotionsordnungen der Fakultäten geregelt.

Bitte beachten Sie:

  • Die Veröffentlichung kann erst nach Vorlage der schriftlichen Druckerlaubnis des Promotionsausschusses erfolgen.
  • Die Form Ihrer Dissertation muss mit der Betreuerin oder dem Betreuer und dem Promotionsausschuss abgestimmt sein.
  • Ihr Werk muss auf Titelblatt oder Rückseite des Titelblattes oder im Impressum als Dissertation unter Angabe des Dissertationsortes ausgewiesen sein und die Namen der Gutachterinnen und Gutachter sowie den Tag der mündlichen Prüfung nennen.
  • Das Urheberrecht: enthält Ihre Dissertation fremdes urheberrechtlich geschütztes Material, muss dies entweder durch das Zitatrecht gedeckt sein oder Sie müssen die zur Veröffentlichung notwendigen Nutzungsrechte einholen.

In unserem Flyer "Veröffentlichung Ihrer Dissertation"(871.6 KB) finden Sie neben ersten Informationen einen Überblick über den Service und Leistungen, die die Universitätsbibliothek im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Dissertationen anbietet.

Online-Publikation einer Dissertation

Die Online-Publikation Ihrer Dissertation erfolgt auf dem Publikationsserver OPUS der Universitätsbibliothek. Sie ist damit gemäß der Open-Access-Prinzipien weltweit und kostenlos verfügbar. Die dauerhafte Verfügbarkeit und die Langzeitarchivierung sind in Zusammenarbeit mit der Deutschen Nationalbibliothek garantiert. Ihre Dissertation ist über Metadaten komfortabel recherchierbar und wird in Bibliothekskatalogen, Datenbanken und Suchmaschinen nachgewiesen. Über einen URN beziehungsweise eine DOI ist sie dauerhaft adressierbar und zitierbar.

Die Universitätsbibliothek verlangt für die Veröffentlichung der Dissertation die Unterzeichnung eines Veröffentlichungsvertrages(135.8 KB), in dem Sie

  • der Universitätsbibliothek das einfache, nicht ausschließliche und dauerhafte Nutzungsrecht ohne Benutzungspflicht am Werk einräumen
  • der Universitätsbibliothek Bamberg das Recht übertragen, das Dokument zu speichern, in Datennetzen öffentlich zugänglich zu machen und, wenn notwendig, in andere Datenformate zu konvertieren
  • versichern, dass Sie alleinige Inhaberin oder alleiniger Inhaber aller Rechte sind und mit der Publikation dieses Dokumentes keine Rechte Dritter verletzt werden.

Betreuerin oder Betreuer der Dissertation bestätigen im Veröffentlichungsvertrag, dass die Netzpublikation der Arbeit in der vorliegenden Fassung mit Ihnen abgestimmt ist.

Bitte formatieren Sie Ihr Dokument in ungeschütztem pdf, weder verschlüsselt noch kennwortgeschützt und achten Sie darauf, dass die Schriften in Unicode und eingebunden sind.

Die elektronische Version muss mit dem abzugebenden Papierexemplar identisch sein. Deshalb sollten Sie die pdf-Datei als Druckvorlage für die von Ihnen benötigten gedruckten Exemplare verwenden. Dies garantiert Ihnen, dass die Formatierung bei elektronischer und gedruckter Version identisch ist.

Die zu veröffentlichende Dissertation sollte weder Lebenslauf noch Erklärung enthalten.

Bitte laden Sie die elektronische Version Ihrer Dissertation über den Menüpunkt "Veröffentlichen" in OPUS hoch.

Die lt. Promotionsordnung geforderten sechs Druckexemplaren geben Sie bitte bei der Universitätsbibliothek (Fakultäten Humanwissenschaften sowie Geistes- und Kulturwissenschaften) bzw. den Dekanaten (Fakultäten Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik) ab.

Den unterschriebenen Veröffentlichungsvertrag geben Sie bitte zusammen mit den gedruckten Exemplaren ab.

Die elektronische Version Ihrer Dissertation wird zusammen mit den von Ihnen vorgelegten Druckexemplaren geprüft, die bibliographischen Angaben ggf. ergänzt.

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, wird Ihre Dissertation auf dem Publikationserver OPUS veröffentlicht und ist dann im Internet einsehbar. Es erfolgt zugleich die Meldung an die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt / Main, wo die Publikation mit den dazugehörigen Metadaten registriert und langzeitarchiviert wird. Ihre Dissertation wird im Bamberger Katalog, dem Bayerischen Verbundkatalog und der Universitätsbibliografie nachgewiesen.

Kumulative / publikationsbasierte Dissertation

Eine kumulative / publikationsbasierte Dissertation wird in OPUS veröffentlicht, in der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ist auch die Abgabe in Form von Kopien möglich.

Bestandteile der Dissertation, die noch nicht veröffentlicht sind, müssen als Pre- bzw. Postprint enthalten sein (siehe auch 1. Urheberrecht und Veröffentlichungsvertrag - §§ Recht zur (Zweit-) Veröffentlichung).

Bereits veröffentlichte Beiträge, bei denen rechtliche Gegebenheiten einer (Zweit-) Veröffentlichung entgegenstehen, nehmen Sie mit bibligrafischen Daten, Zusammenfassung und möglichst einem Link auf die elektronisch verfügbare Originalpublikation (DOI, URN, URL auf einen "sicheren" Server) auf.

Die Universitätsbibliothek verlangt für die Veröffentlichung der Dissertation die Unterzeichnung eines Veröffentlichungsvertrages(135.8 KB), in dem Sie

  • der Universitätsbibliothek das einfache, nicht ausschließliche und dauerhafte Nutzungsrecht ohne Benutzungspflicht am Werk einräumen
  • der Universitätsbibliothek Bamberg das Recht übertragen, das Dokument zu speichern, in Datennetzen öffentlich zugänglich zu machen und, wenn notwendig, in andere Datenformate zu konvertieren
  • versichern, dass Sie alleinige Inhaberin oder alleiniger Inhaber aller Rechte sind und mit der Publikation dieses Dokumentes keine Rechte Dritter verletzt werden.

Betreuerin oder Betreuer der Dissertation bestätigen im Veröffentlichungsvertrag, dass die Netzpublikation der Arbeit in der vorliegenden Fassung mit Ihnen abgestimmt ist.

§ Urheberrecht
§§ Koautorinnen und Koautoren

In vielen Fällen sind bei Fachartikeln weitere Autorinnen und Autoren beteiligt, die laut Urheberrecht mit jeder weiteren Publikation einverstanden sein müssen. Wir empfehlen Ihnen das schriftliche Einverständnis von möglichst allen Koautorinnen und Koautoren zur Publikation in Ihrer Dissertation einzuholen. Dazu genügt das Einverständnis per E-Mail.

Formulierungsvorschlag für das Einverständnis der Co-Autorinnen und Co-Autoren(12.5 KB)

§§ Recht zur (Zweit-) Veröffentlichung

Für Fachartikel von Ihnen, die bereits veröffentlicht bzw. angenommen sind, mussten Sie dem Zeitschriftenverlag bzw. Kongressveranstalter üblicherweise Nutzungsrechte einräumen. Diese stehen in vielen Fällen der Erklärung im Veröffentlichungsvertrag ("Rechte Dritter") entgegen. Um den Artikel dennoch im Volltext in die Dissertation aufnehmen zu können, müssen Sie über das Recht zur (Zweit-) Veröffentlichung verfügen. Die SherpaRomeo-Liste bietet Ihnen einen ersten Überblick über die Rechte, die Zeitschriften ihren Autorinnen und Autoren in ihren Standardverträgen einräumen. Sie ist allerdings nicht rechtsverbindlich, es gilt im Zweifel immer der Verlagsvertrag.

In der SherpaRomeo-Liste versteht man unter Pre-Printdie Version eines Textes vor der Begutachtung durch Fachkollegen. Mit Post-Print ist die korrigierte Version nach der Begutachtung gemeint. Der Post-Print unterscheidet sich nur hinsichtlich des Layouts, nicht inhaltlich vom publizierten Artikel. In der Praxis bedeutet dies, dass ein Autor nicht die PDF-Datei im Verlagslayout benutzen darf.

Das Recht zur (Zweit-) Veröffentlichung kann auch noch nachträglich eingeholt werden.

Formulierungsvorschlag für die Anfrage zur Zweitverwertung an den Verlag(13.1 KB)

Allgemeine Hinweise:

Bitte formatieren Sie Ihr Dokument in ungeschütztem pdf, weder verschlüsselt noch kennwortgeschützt und achten Sie darauf, dass die Schriften in Unicode und eingebunden sind.

Die elektronische Version muss mit dem geprüften Papierexemplar identisch sein. Deshalb sollten Sie die pdf-Datei als Druckvorlage für die von Ihnen benötigten gedruckten Exemplare verwenden. Dies garantiert Ihnen, dass die Formatierung bei elektronischer und gedruckter Version identisch ist. Der Lebenslauf sollte in der elektronischen Version der Dissertation aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht eingebunden sein.

Der Promotionsausschuss der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften hat eine Leitlinie für kumulative Dissertationen erstellt. Sie nennt Kriterien, die im Promotionsverfahren ggf. zu konkretisieren, zu interpretieren und anzuwenden sind.

https://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/fakultaeten/sowi_pa/promotion/PROMA-KumDiss.pdf

Good-practice Beispiele:

Fakultät Humanwissenschaften

Psychosoziale und neurobiologische Determinanten der Inhibition von Schmerzmimik/ Karmann, Anna Julia; OPUS : Bamberg, 2015

Die Dissertation besteht aus einem übergreifenden Text sowie drei Studien im Volltext.
Die Studien I (S. 42 ff.) und III (S. 81 ff.) sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Dissertation bereits publiziert, Studie II  (S. 51 ff.) ist noch unveröffentlicht. Alle Studien sind mit bibliografischen Daten und einem Rechte-Hinweis versehen, Studie I mit einer DOI.

  https://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/26699

Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik

Operational business-IT alignment in healthcare : theoretical foundation and empirical evidence/ Weeger, Andy; OPUS : Bamberg, 2017

Die Dissertation besteht aus einem übergreifenden Text ("Introductory Paper") sowie neun Studien, davon drei Studien im Volltext (Paper III, Paper VII und Paper VIII). Alle Studien sind veröffentlicht und mit bibliografischen Daten versehen, teilweise mit DOI, URN oder URL.

   https://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/50826

Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

A life course perspective on women's reconciliation of family and employment/ Brehm, Uta ; OPUS : Bamberg, 2017

Die Dissertation besteht aus einem übergreifenden Text ("Introduction") sowie drei Studien im Volltext. Die Studien I (S. 39 ff.) und III (S. 125 ff.) sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Dissertation bereits publiziert, Studie II  (S. 75 ff.) ist zur Veröffentlichung eingereicht ("submitted for publication"). Alle Studien sind mit bibliografischen Daten versehen.

   https://opus4.kobv.de/opus4-bamberg/frontdoor/index/index/docId/48798

Ist eine Zweitveröffentlichung Ihrer veröffentlichten Beiträge rechtlich zulässig kann Volltext in die Dissertation aufgenommen werden. Um die Rezeption zu erhöhen ist auch ein Zweitveröffentlichung des einzelnen Beitrags auf OPUS möglich.

Über den Menüpunkt "Veröffentlichen" melden Sie Ihre Arbeit an und laden die Dateien hoch. Zusätzlich zum pdf-Dokument wird auch das Originalformat (= Format, in dem Sie Ihre Arbeit geschrieben haben) auf OPUS gespeichert. Diese Datei ist nicht öffentlich zugänglich und dient nur zu Sicherungszwecken und Langzeitarchivierung.

Zusätzlich zur Abgabe einer elektronischen Kopie ist die Abgabe von sechs Druckexemplaren an Universitätsbibliothek (Fakultäten Humanwissenschaften sowie Geistes- und Kulturwissenschaften) bzw. Dekanat (Fakultäten Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik) verbindlich.

Den unterschriebenen Veröffentlichungsvertrag geben Sie bitte zusammen mit den gedruckten Exemplaren ab.

Die elektronische Version Ihrer Dissertation wird zusammen mit den von Ihnen vorgelegten Druckexemplaren geprüft, die bibliographischen Angaben ggf. ergänzt.

Dissertationen dürfen erst nach der bestandenen mündlichen Prüfung und dem Vorliegen der Druckgenehmigung bzw. des Zwischenbescheids veröffentlicht werden. Sind alle Voraussetzungen erfüllt, wird Ihre Dissertation auf dem Server veröffentlicht und ist ab sofort im Internet einsehbar. Mit dieser Freigabe im Internet erfolgt zugleich die Meldung an die Deutsche Nationalbibliothek in Frankfurt / Main, wo die Publikation mit den dazugehörigen Metadaten registriert und langzeitarchiviert wird. Ihre Dissertation wird im Bamberger Katalog, dem Bayerischen Verbundkatalog und der Universitätsbibliografie nachgewiesen.

University of Bamberg Press (UBP)

Die Online-Publikation Ihrer Dissertation und Herstellung von Druckexemplaren ist auch über den Universitätsverlag University of Bamberg Press (UBP) möglich. Alle Publikationen erscheinen in Schriftenreihen, für die unterschiedliche herausgeber- bzw. fakultätsspezifische Vorgaben gelten.

Bei der hybriden Veröffentlichung über UBP erscheint Ihr Werk online und gedruckt in einem Verlag mit institutionellem Bezug zu Ihrer Universität. Die Online-Veröffentlichung erfolgt über den Publikationsserver OPUS der Universität Bamberg mit allen Vorteilen einer Online-Publikation, die Veröffentlichung als gedrucktes Buch mit allen Vorteilen einer Verlagspublikation. Ihre Dissertation erhält eine ISBN und ist über den stationären Buchhandel und die einschlägigen Internetdienstleister bestellbar. Sie wird in Bibliothekskatalogen, Datenbanken und Suchmaschinen nachgewiesen und ist über gepflegte Metadaten komfortabel recherchierbar. Die University of Bamberg Press unterstützt Sie bei Layout und Vertrieb, gewährleistet eine kostengünstige und schnelle Veröffentlichung und garantiert die Zitierbarkeit von Online-Version und Druckausgabe.

Hier finden Sie ausführliche Informationen zum Veröffentlichungsprozess bei UBP. Wenn Sie Ihre Dissertation bei UBP veröffentlichen wollen, empfehlen wir zunächst eine telefonische oder persönliche Beratung.

Publikation in einem kommerziellen Verlag

Alle Fakultäten bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Dissertation in einem kommerziellen Verlag zu veröffentlichen.

In den Fakultäten Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik ist die Veröffentlichung an eine Mindestauflage von 150 Exemplaren gebunden, sechs Exemplare sind kostenfrei bei den Dekanaten abzugeben.

In den Fakultäten Humanwissenschaften sowie Geistes- und Kulturwissenschaften sind drei Exemplare bei der Universitätsbibliothek abzugeben.

Kopien

In der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften können Sie Ihrer Veröffentlichungspflicht auch durch Abgabe von 80 Exemplaren der Dissertation bei der Fakultät nachkommen.

Vorzeitige Aushändigung der Promotionsurkunde

Die Fakultäten erlauben unter bestimmten Bedingungen die vorzeitige Aushändigung der Promotionsurkunde. Die Bedingungen sind in den Promotionsordnungen geregelt.

Vorabbestätigung lt. § 16(3)  PromO HuWi + GuK

Für die Fakultäten Humanwissenschaften sowie Geistes- und Kulturwissenschaften wurde gemäß § 16 Abs. 3 S. 2 der Promotionsordnung die Möglichkeit geschaffen, den Doktortitel vor der Ablieferung der Belegexemplare zu führen. Dazu muss die Doktorandin oder der Doktorand die elektronische Version der Dissertation in der Universitätsbibliothek Bamberg abliefern und ihr das Recht einräumen, die Dissertation zu veröffentlichen, falls sie oder er nicht innerhalb der in § 15 Abs. 3 festgelegten Frist der Pflicht zur Veröffentlichung nachkommt. Wenn die formalen Bedingungen erfüllt und die Dateien verwendbar sind, benachrichtigt die Universitätsbibliothek den Promotionsausschuss und die Urkunde kann vorab überreicht werden. Der Vertrag, die Dateien (pdf-Datei und Originaldatei) und die Metadaten werden gelöscht, sobald die Doktorandin oder der Doktorand oder der beauftragte Verlag die Belegexemplare in der Universitätsbibliothek abgeliefert hat.

Bestätigung über die Einräumung des Veröffentlichungsrechts
(154.3 KB)

Vorläufige Führung des Doktortitels

In den Fakultäten Sozial- und Wirtschaftswissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik kann die vorläufige Führung des Doktorgrades gestattet werden, wenn eine besondere Notwendigkeit dafür nachgewiesen und ein Verlagsvertrag, in dem die Veröffentlichung der Dissertation gemäß Promotionsordnung vereinbart ist, vorgelegt wird (§ 12 (4) Promotionsordnung Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. § 15 (4) Promotionsordnung Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik).

Wenn die formalen Bedingungen erfüllt sind, also der Veröffentlichungsvertrag vorliegt und die Dateien den Formatierungsvorgaben entsprechen und verwendbar sind, benachrichtigt die Universitätsbibliothek den Promotionsausschuss und die Urkunde kann vorab überreicht werden. Vertrag, pdf-Datei und Originaldatei sowie  Metadaten werden gelöscht, sobald die Doktorandin oder der Doktorand oder der beauftragte Verlag die Belegexemplare in der Universitätsbibliothek abgeliefert hat.

Ansprechpersonen

Sind Sie unsicher, welche Verlage für Sie in Frage kommen könnten oder brauchen Sie Unterstützung bei der Einschätzung eines Angebotes? Bitte wenden Sie sich an Ihre Fachreferentin oder Ihren Fachreferenten.

Haben Sie noch allgemeine Fragen zur Veröffentlichung Ihrer Dissertation oder möchten Sie im Verlag University of Bamberg Press (UBP) veröffentlichen, wenden Sie sich bitte an das Sachgebiet Publikationswesen der Universitätsbibliothek, an Frau Ziegler, Herrn Motschmann oder direkt an UBP.

Gerne vereinbaren wir auch einen persönlichen Beratungstermin.

Weiterführende Links zu Urheberrecht und Open Access