Wechsel von Citavi zu Zotero

Ausstieg aus der Citavi-Campuslizenz zum 30.9.

Die Verwaltung und Nutzung von Quellen ist ein unverzichtbarer Bestandteil des wissenschaftlichen Arbeitens. Universitätsbibliothek und IT-Service sehen es daher als wichtige Aufgabe an, die Studierenden und Forschenden bei der Literaturverwaltung zu unterstützen. Dazu wurde seit 2008 eine Campuslizenz des Literaturverwaltungsprogramms Citavi für die Universität erworben, die sehr erfolgreich genutzt wurde.

Seit dem Verkauf von Citavi 2021 haben sich jedoch der vorher hervorragende anbieterseitige Support und der Datenschutz bei Citavi deutlich verschlechtert. Gleichzeitig hat sich der Funktionsumfang des Open-Source-Literaturverwaltungsprogramms Zotero in den letzten Jahren erheblich verbessert, so dass es mittlerweile einen vergleichbaren Funktionsumfang wie Citavi hat. Zotero ist ein plattformunabhängiges Programm, das anders als Citavi unter allen Betriebsssystemen läuft und mit verschienen Textverarbeitungsprogrammen kompatibel ist. Bei der Wahl zwischen einem kommerziellen Produkt und einer gleich guten Open-Source-Software bevorzugen wir eine Entscheidung für Open Source.

Universitätsbibliothek und IT-Service empfehlen daher die Nutzung von Zotero. Die Campuslizenz für Citavi Desktop wird zum 30.09.2023 auslaufen. Der Erwerb einer Citavi-Einzelplatzlizenz wird auch weiterhin möglich sein.

Die Universitätsbibliothek bietet regelmäßig Einführungskurse für Zotero an und wird ihren Support für Zotero in den kommenden Monaten deutlich ausbauen. Informationen und Handlungsempfehlungen für Personen, die von Citavi zu Zotero wechseln möchten, haben wir hier zusammengetragen. Ab März werden zusätzliche Kurse für Umsteiger angeboten. Mit allen Fragen rund um die beiden Literaturverwaltungsprogramme können Sie sich gerne an literaturverwaltung.ub(at)uni-bamberg.de wenden oder einen Termin in der UB-Beratung vereinbaren.

Handlungsempfehlungen

Ich habe bislang kein Literaturverwaltungsprogramm verwendet oder gerade erst damit angefangen.

Starten Sie am besten gleich mit Zotero. Die Universitätsbibliothek bietet regelmäßig Einführungskurse an.

Ich verwende Citavi vor allem als Literaturdatenbank.

Wenn Sie wenig bis gar nicht mit dem Word-AddIn arbeiten, ist ein Umstieg zu Zotero in der Regel problemlos jederzeit möglich. Ab März bietet die Universitätsbibliothek Kurse an, die sich speziell an Umsteiger*innen wenden.

Ich schreibe eine wissenschaftliche Arbeit mit Citavi, die ich vor dem 1.10.2023 einreichen möchte.

Die aktuelle Citavi-Campuslizenz läuft bis zum 30.09.2023. Wenn Sie Ihren Text bis dahin fertigstellen werden, brauchen Sie erst einmal nichts zu unternehmen: Arbeiten Sie wie gewohnt mit Citavi weiter. Wechseln Sie am besten zu Zotero, bevor Sie ein neues Schreibprojekt anfangen.

Ich schreibe eine wissenschaftliche Arbeit mit Citavi, die ich nach dem 30.09.2023 einreichen möchte. Ich habe noch keine oder erst wenige Literaturangaben in Word eingefügt.

Ziehen Sie Ihre Literaturdatenbank möglichst vor der ersten längeren Schreibphase zu Zotero um. Wenn Sie mit Citavi bereits Literaturangaben in Word eingefügt haben, müssen Sie diese in Zotero manuell neu verknüpfen.

Ich schreibe eine wissenschaftliche Arbeit mit Citavi, die ich auch nach dem 30.09.2023 noch bearbeiten möchte. Ich habe bereits viele Literaturangaben in Word eingefügt.

Derzeit gibt es leider noch keine Möglichkeit, Citavi-Felder automatisiert in Zotero-Literaturnachweise umzuwandeln. Wir sind noch auf der Suche nach einer Lösung, die Ihnen ein manuelles Umverknüpfen der Literaturangaben erspart. Falls Sie nicht dringend sofort zu Zotero wechseln möchten, raten wir daher dazu, noch etwas abzuwarten.

Wenn ein Wechsel zu Zotero für Sie nicht infrage kommt, werden Sie nach Ablauf der Campuslizenz über den IT-Service eine Einzelplatzlizenz für Citavi erwerben können.