Citavi installieren und einrichten

Folgende Schritte sind notwendig, um Citavi mit allen Komponenten auf einem Windows-PC zu installieren: (Nutzen Sie ein anderes Betriebssystem, lesen Sie bitte hier weiter.)

Download und Installation

Laden Sie Citavi herunter und installieren Sie das Programm. Das Browser-AddOn "Citavi Picker" wird automatisch mitinstalliert, wenn Sie nichts an den Voreinstellungen ändern.

Citavi-Account anlegen und Campuslizenz freischalten

Die Universität Bamberg verfügt über eine Campuslizenz für die Vollversion von Citavi 6. Alle Universitätsangehörigen (Beschäftigte und Studierende) können Citavi kostenlos nutzen. Die aktuelle Campuslizenz ist bis September 2022 gültig und gilt für Citavi Desktop, Citavi Web und Citavi for DBServer.

Um die Campuslizenz zu nutzen, benötigen Sie einen kostenlosen Citavi-Account. Als Nachweis, dass Sie Angehörige(r) der Universität Bamberg sind, dient dabei Ihre universitäre E-Mail-Adresse (Falls Sie noch kein Nutzerkonto der Universität haben, können Sie hier eins beantragen). Nachdem Sie einen Citavi-Account erstellt haben, melden Sie sich bitte mit diesen Login-Daten (nicht mit Ihrer ba-Nummer) bei Citavi an, um die Campuslizenz freizuschalten. Erst nach dem Lizenzabruf können Sie sich auch bei Citavi mit ba-Nummer und Passwort über Shibboleth anmelden.

 

Einstellungen für die Recherche anpassen

Öffnen Sie nun Citavi und wählen Sie im Menü "Extras" den Punkt "Einstellungen" aus. Unter "Einstellungen importieren" finden Sie - sortiert nach Fachbereichen - für die folgenden Aspekte sinnvolle Voreinstellungen:

  • Eine an die jeweiligen Fächer angepasste Auswahl von Onlinedatenbanken, in denen Sie direkt aus Citavi heraus recherchieren und Literaturangaben übernehmen können,
  • eine Auswahl von Importfiltern, mithilfe derer Sie aus Datenbanken Literaturangaben in Citavi importieren können,
  • eine Voreinstellung der Onlinekataloge für den Datenimport per ISBN-Download,
  • die Verfügbarkeitsrecherche für Volltexte per OpenURL,
  • die Standortrecherche im Bamberger Katalog.

Sie können auch die Einstellungen mehrerer Fachbereiche importieren.

Speicherort ändern

Citavi unterscheidet zwischen Cloud-Projekten (=auf dem Citavi-Server) und lokalen Projekten. Wir empfehlen, den Fileserver des IT-Services (=Netzlaufwerk; dort Gespeichertes zählt für Citavi als "lokales Projekt" ) zum Speichern von Citavi-Projekten verwenden. Dieser Speicherort ist wesentlich ausfallsicherer als die Citavi Cloud und Sie müssen sich nicht selbst um Backups kümmern.

Geben Sie dazu im Menü Extras > Optionen > Speicherorte den Pfad für Ihren Fileserver (\\daten.uni-bamberg.de\IhreBA-Nummer\EventuellNochEinUnterordner) an.

Lehrstuhl-Zitationsstile hinzufügen

In Citavi können Sie zwischen >11.000 verschiedenen Zitatationsstilen wählen. Einige Lehrstühle haben eigene Zitiervorgaben, die hiervon nicht abgedeckt sind. Die Universitätsbibliothek sammelt deshalb Lehrstuhl-Zitationsstile und stellt sie zentral über ein Netzlaufwerk zur Verfügung. Um diese Lehrstuhl-Zitationsstile auf Ihrem persönlichen Computer nutzen zu können, müssen Sie den Dateipfad für das Netzlaufwerk in Citavi eintragen. Sie finden die Lehrstuhl-Zitationsstile dann bei den anderen Zitationsstilen in Citavi.

Einstellungen für Lehrstuhl-Zitationsstile herunterladen(176.0 B) (Datei speichern, dann per Rechtsklick als Administrator ausführen)

Auf Uni-Computern ist der Dateipfad bereits voreingestellt. In Citavi Web ist die Nutzung selbst erstellter Zitationsstile nicht möglich.

Citavi ist auch in allen öffentlichen PC-Pools der Universität installiert.