Robert Schwarz: Hirnschalen der Autoren

Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Bamberg.

Ausstellungseröffnung am Dienstag, 17.04.2018, um 19.00 Uhr in der Teilbibliothek 4

Programm

Begrüßung
Dr. Fabian Franke
Direktor der Universitätsbibliothek Bamberg

Grußwort
Prof. Dr. Dr. habil. Godehard Ruppert
Präsident der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Anmerkungen zu Robert Schwarz
Prof. Dr. Bernd Goldmann
Kurator

Hinweise
Robert Schwarz, Mainz

Empfang und Rundgang
durch die Ausstellung

Ausstellungsdauer: 18.04.2018 - 17.06.2018

Ausstellungsort: Teilbibliothek Sprach- und Literaturwissenschaften (TB 4), Heumarkt 2

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag     08.30 - 24.00 Uhr
Samstag, Sonntag   10.00 - 20.00 Uhr

Eintritt frei

Die Werke von Robert Schwarz (geb. 1951) sind in der Welt zu Hause, der Künstler selbst lebt in der Gutenbergstadt Mainz. Seit Jahrzehnten beschäftigt er sich mit der Literatur der Antike, des Barock, der Klassik und des 19. Jahrhunderts, für seine Zwecke wählt er Texte oder Textfragmente aus. Häufig setzt der Künstler dann diese Texte, interpretiert sie auf seine Weise als bildender Künstler. Seine Profession besteht aus dem Malen mit dem Lithostein, einem höchst aufwendigen Verfahren, das viele Druckvorgänge verlangt, in seltenen Fällen bis zu 40, und in nur kleiner bis kleinster Auflage dokumentiert ist.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog in der University of Bamberg Press.
Der Ausstellungskatalog ist auch als freie Onlineversion über den Hochschulschriften-Server der Universitätsbibliothek Bamberg erreichbar.

Flyer zur Ausstellungseröffnung(1.5 MB)