Universitätsbibliothek in der Spitzengruppe beim CHE-Hochschulranking

Die Studierenden der Politikwissenschaft und der Informatik geben der UB Bestnoten!

Das CHE-Ranking ist das detaillierteste und umfassendste Ranking deutscher Universitäten und Fachhochschulen. Für das Ranking befragt das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) Studierende zu Themen wie etwa Lehrangebot, Betreuungs- und Studiensituation oder Auslandsaufenthalte und erhebt Daten zu Lehre und Forschung. Auch die Bibliotheksausstattung ist ein Kriterium: Die Studierenden bewerten die Verfügbarkeit der im Studium benötigten Literatur, den Bestand an Büchern und Fachzeitschriften, die Beratungsangebote, die Möglichkeiten zur Literaturrecherche, die Verfügbarkeit von Arbeitsplätzen in den Bibliotheken sowie die Öffnungs- und Ausleihzeiten.

An der Universität Bamberg wurden 2021 die Fächer Geographie, Informatik und Politikwissenschaft neu bewertet, Dabei erzielte die Universitätsbibliotek die Top-Bewertungen der Bamberger Studierenden  und trug somit zu den Spitzenplatzierungen der Universität bei.

 

Bestnote der Bamberger Studierenden und Platz 3 im deutschlandweiten Vergleich

 

Die Studierenden der Poitikwissenschaft gaben der Universitätsbibliothek ihre Bestnote 1,6 mit deutlichem Abstand vor der Studienorganisation (1,8) und der allgemeinen Studiensiutation (1,9). Im Vergleich der deutschen Univesitäten liegt die Universitätsbibliothek Bamberg mit dieser Note auf Platz 3 hinter den finanzstarken Universitätsbibliotheken in Konstanz und Mannheim.

Die Studierenden der Informatik bewerteten die Universitätsbibliothek mit ihrer Bestnote 1,4. Dieselbe Bewertung erreichte nur die räumliche Situation. Hier liegt die Universitätsbibliothek Bamberg deutschlandweit ebenfalls auf dem dritten Platz hinter der TU Dresden und der Universität Rostock.

Bei der Befragung der Studierenden der Geographie wurde die Bewertung der Bibliotheksausstattung wegen der zu geringen Teilnehmendenzahl nicht ausgewertet.

Die Universitätsbibliothek freut sich über das hervorragende Ergebnis und wird weiterhin daran arbeiten, ihr Angebot und ihre Service-Leistungen ständig anhand der Anforderungen von Studium, Lehre und Forschung zu optimieren. Der Biblioheksdirektor Dr. Fabian Franke dankt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universitätsbibliothek für ihr großes Engagement zur Unterstützung der Studierenden, Lehrenden und Forschenden, gerade auch derzeit unter den besonderen Rahmenbedingungen während der Corona-Pandemie.

Die vollständigen Ergebnisse des CHE-Hochschulrankings sind auf www.zeit.de/che-rankingveröffenticht. Die Meldung der Universität Bamberg finden Sie auf https://www.uni-bamberg.de/presse/pm/artikel/che-ranking-spitzenplaetze-fuer-bamberg/.