Auftaktveranstaltung des BIG im WS 2020/21

„Nachhaltig gründen – Umbrüche als Chancen verstehen“

Unser Team ist gewachsen, unser Service auch. Unser Name ist neu.
Gute Gründe, groß zu feiern! Das tun wir mit einem großen Netzwerkevent zu einem hochaktuellen Thema. Wir fragen Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gründungsservice: Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich angesichts der aktuellen Umbrüche und Krisen für Start-ups, etablierte Unternehmen und Gründerhochschulen? Was sind sinnvolle Strategien für ökonomische, strukturelle und soziale Nachhaltigkeit in Umbruchzeiten?

Wann und wie?
Dienstag, 24. November 2020, 13.30 Uhr – 17.15 Uhr, über Zoom

Für wen?
Ob Studierende, Forschende, Alumni oder PartnerInnen aus der Region – alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Was erwartet Sie?
Freuen Sie sich auf ein interaktives Programm mit folgenden Highlights:

  • 13.30 Uhr – 14.00 Uhr: Grußwort des Universitätspräsidenten und BIG-Vorstellung
    Lernen Sie uns und unser Serviceangebot für Gründerinnen und Gründer sowie für Gründungsinteressierte kennen.
  • 14.35 Uhr – 15.20 Uhr: Kurzworkshops GründerWissen
    Schnuppern Sie in einen von drei Workshops hinein, die Vorboten unseres Weiterbildungsprogramms für das WS 20/21 sind.
  • 15.30 Uhr – 16.00 Uhr: Meet the founders
    Plaudern Sie mit Gründeralumni der Uni Bamberg z.B. über ihren Werdegang oder über ihre Geschäftsidee. Fragen Sie unsere Gründerinnen und Gründer, was Sie schon immer wissen wollten.
  • 16.15 Uhr – 17.15 Uhr: Podiumsgespräch „Innovationspotentiale heben und nachhaltiges Entrepreneurship fördern – Wie geht Zukunft in Zeiten des Wandels?“
    Hören Sie, was etablierte Unternehmerinnen und Unternehmer, Forschende und Gründungscoaches zu den gegenwärtigen Wandelphänomenen sowie zu den verschiedensten Herausforderungen und möglichen Zukunftsstrategien für ein erfolgreiches, nachhaltiges Wirtschaften zu sagen haben.

Melden Sie sich gleich hier über unser Onlineformular zur Veranstaltung oder einzelnen Programmpunkten an.

Wollen Sie noch mehr Informationen zu unserem Programm? Klicken Sie bitte hier.

Fragen stellen? Unbedingt erwünscht!
Stellen Sie uns und unseren Gästen Fragen über die Zoom-Chatfunktion und nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch und zur Netzwerkbildung.

Worum geht es thematisch im Detail?
Die digitale Transformation durchdringt nahezu alle Bereiche unseres beruflichen wie privaten Lebens. Ob Teilhabe, Entscheidungsfindung oder Problemlösung: Neue Technologien bieten veränderte Zugänge zu gesellschaftsrelevanten Fragen und schaffen Möglichkeiten einer nachhaltigen Veränderung auf verschiedenen Ebenen.

Diese Zeiten des Wandels eröffnen Gründerinnen und Gründern viele Chancen: Start-ups erproben bei der Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle verstärkt neue Technologien, sie wirken auch und gerade in Krisenzeiten als Schmieden innovativer Lösungen für gesellschaftliche Problemstellungen. Durch das Hinterfragen und Aufbrechen etablierter Strukturen stärken sie die Innovationskraft und sind wichtige Treiber für die Wettbewerbsfähigkeit. Immer mehr Start-ups legen dabei zugleich einen gesteigerten Wert darauf, nicht ausschließlich gewinnorientiert, sondern auch im Sinne einer sozialen Nachhaltigkeit zu wirtschaften.

Umbruchsphasen sind für Unternehmen aber auch besonders herausfordernd. Es braucht neue Ideen und zukunftsträchtige Konzepte, um die Unternehmensexistenz dauerhaft zu sichern. So wirkt das Corona-Virus aktuell wie ein Brandbeschleuniger für etablierte Geschäftsmodelle und bedroht auch Start-ups in ihrer Existenz. Etablierte Unternehmen wie auch Start-ups müssen daher neue Märkte und Geschäftsfelder erschließen. Kreativität, Flexibilität, Mut und bewusstes Risikomanagement sind gefragt, um eine ökonomische Nachhaltigkeit sicherzustellen.

Die regionalen Gründungsservices und Gründerhochschulen müssen gleichermaßen neue Strategien und Angebote entwickeln, um Gründerteams wie Gründungsinteressierte passgenau betreuen zu können. So arbeitet auch das Büro für Innovation und Gründung daran, optimale Strukturen für eine nachhaltige Gründungskultur zu schaffen. Das Team engagiert sich in dieser Hinsicht im Einklang mit dem Nachhaltigkeitsleitbild der Universität Bamberg.

Hier geht’s zur Anmeldung per Onlineformular

Programmflyer zum Download (pdf) (657.0 KB)