Workshop "Slidewriting and Storylining: Komplexe Forschung komprimiert visualisieren"

Möchten Sie Ihre eigene Forschung auf zehn guten Folien komprimiert visualisieren, um zum Beispiel auf Konferenzen, bei Präsentationen in Ihrem Graduiertenkolleg oder bei mündlichen Prüfungen zu glänzen?

Gute Folien haben zwei Eigenschaften: Ihr Publikum braucht nur fünf Sekunden, um Ihre Folien vollumfänglich zu verstehen. Sie selbst brauche nur fünf Minuten, um diese Folien zu erstellen.

Im Workshop erlernen Sie eine immer wieder anwendbare Methodik, um gute, in nur fünf Sekunden verständliche Präsentationsfolien in weniger als fünf Minuten selbst zu erstellen. Sie wenden diese Methodik noch im Workshop praktisch an, um Ihre eigene Forschung komprimiert zu visualisieren.

Inhalte/Ablauf

  • Im theoretischen Teil werden konzeptionelle Techniken vermittelt, mit denen Sie große Informationsmengen logisch strukturieren und selbsterklärende Folien und Storylines erstellen können.
  • Im praktischen Teil nutzen Sie diese Techniken, um Ihre eigene wissenschaftliche Präsentation auszuarbeiten.
  • Am Ende des Workshops haben Sie einen Entwurf Ihrer eigenen Präsentation.

Methode

Circa 50% des Workshops besteht aus praktischen Übungen mit Folien und Storylines aus dem akademischen Alltag der Teilnehmer/innen. Auf Wunsch können Sie bereits vorhandene Präsentationen im Vorfeld an den Trainer senden, so dass er noch spezifischer auf Ihre individuellen Herausforderungen eingehen kann.

Maximale Zahl an Teilnehmenden: 12 Personen

Zielgruppe: Promovierende und Postdocs

Zeit: Freitag, 17.02.2017, 09:00 bis 16:30 Uhr

Ort: An der Weberei 5, Raum 04.004

Workshopleitung: Valerie Terwei, Team Slidewriting

Kooperationspartner: Büro der Frauenbeauftragten