Workshop "Ab ins Ausland? Wie integriere ich mich schnell in internationale Teams?"

Kürzere Auslandsaufenthalte kennzeichnen oft die Phase der Promotion und danach. Dadurch stellt sich die Frage: Wie kann ich mich schnellstmöglich in Teams vor Ort eingliedern, um keine Zeit für meine fachliche Forschung zu verlieren und Reibungsverluste auf der Beziehungsebene zu vermeiden. Oder wie kann ich Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Ausland vor Ort integrieren?

In diesem Workshop fokussieren wir mit Hilfe des Intercultural Readiness Modells die Frage, wie ich mich bei meinem Auslandsaufenthalt am besten vor Ort integrieren kann, beruflich wie privat. Was ist zu beachten, welche grundlegenden Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten gibt es mit Deutschland? Wir arbeiten mit einer methodischen Vielfalt aus interaktiven Aufgaben und wissenschaftlich fundierten Inputs.

Inhalte/Methode

  • Einführung in das Intercultural Readiness Modell
  • Instrumente und Werkzeuge für eine gelungene Integration
  • Bearbeitung von Fallbeispielen, eigenen Fragen und Anliegen

Lernziele

  • Herausforderungen in internationalen Wissenschaftskontexten verstehen lernen
  • Strategien zur erfolgreichen Integration in internationale Wissenschaftsteams erarbeiten
  • Strategien in Fallbeispielen anwenden, um sie später im persönlichen Umfeld umsetzen zu können

Maximale Zahl an Teilnehmenden: 12 Personen

Zielgruppe: Promovierende und Postdocs

Zeit: Donnerstag, 16.02.2017, 9:00 bis 17:00 Uhr

Ort: An der Weberei 5, Raum 04.003

Workshopleitung: Maria Prahl, M.A., Trainerin, Working Between Cultures

Kooperationspartner: Bamberg Graduate School of Social Sciences