Wissenschaftliche Einrichtungen

Trimberg Research Academy - TRAc

Begrüßung und Auftaktvorträge

Promovierende, Postdocs, Professorinnen und Professoren sind herzlich zu den Auftaktvorträgen inkl. Podiumsdiskussion eingeladen.

Ort: Irmler Musiksaal, An der Weberei 5, 96047 Bamberg

  • Registrierung zur Ausstellung von Teilnahmebestätigungen
  • Posterpräsentation bei Tee und Kaffee

  • Zwischen Segen und Fluch von Publikationen
  • Publikationsdruck
  • Verfügbarkeit von Publikationen: Open-Access, eigene Homepage, ResearchGate et al.
  • Multiautorenschaft: was zu beachten ist, was es für Implikationen hat, was es für Chancen beinhaltet
  • Evaluation von wissenschaftlichem Erfolg: Vom Hirsch-Index zum Carbon_h-factor
  • Nach der Publikation ist vor der Publikation: Entwicklung von Theorien, Transfer der Ergebnisse, außeruniversitäre Dissemination

Referent: Prof. Dr. Claus-Christian Carbon

Claus-Christian Carbon ist Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre an der Universität Bamberg seit 10/2008.
Studienabschlüsse: Dipl.-Psych. (Psychologie) im Jahre 1998 und Magister Artium/ MA (Philosophie) im Jahre 1999, beide an der Universität Trier. Promotion: Dr. phil. (Psychologie) 2003 an der Freien Universität Berlin. Habilitation (venia docendi für das gesamte Fach der Psychologie) 2006 an der Universität Wien.
Claus-Christian Carbon arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität Berlin, TU Dresden, und Uni Wien und als Gastprofessor an der Technischen Universität Delft (Niederlande) und den Universitäten Warschau (Polen) und Pavia (Italien). Im Jahre 2010 gründete er die Forschungsgruppe EPÆG, eine internationale Forschungsgruppe zu den Themen Ergonomie, Psychologische Æsthetik und Gestaltung.
Er lehrt und forscht zu folgenden Themen: Ästhetik, Design, Kognitive Ergonomie, Gesichtsverarbeitung, Kognitive Karten, AAL, Scientometrie, Entwicklung von Methoden zur Erfassung kognitiver und affektiver Variablen und Verschwörungstheorien.
Er ist Autor von über 100 peer-referierten Zeitschriftenartikeln und multipler Forschungsprojekte sowohl im Bereich der Grundlagen- als auch Anwendungswissenschaften (Gesamtvolumen > 2 Mio. Euro). Claus-Christian Carbon ist Mitherausgeber der wissenschaftlichen Fachzeitschiften Perception und i-Perception, ist ein Action Editor von Art & Perception und Musicae Scientiae und Mitglied im Editorial Board von Advances in Cognitive Psychology. Im Jahre 2013 gründete er die BambergGraduate School of Affective and Cognitive Sciences (BaGrACS), die sich fokussiert der wissenschaftlichen Erforschung von kognitiven und affektiven Prozessen widmet.

Soziale Medien wie Facebook, YouTube, die Wikipedia, Blogs oder Twitter sind spätestens in den 2010er Jahren zu prägenden Angeboten unserer Kommunikationslandschaft geworden - mit etwas Verspätung gilt diese Diagnose wohl auch für die Wissenschaftskommunikation. Der Vortrag wird die Rolle der sozialen Medien für die interne und externe Wissenschaftskommunikation zunächst aus einer kommunikationssoziologischen Perspektive erläutern und in einem zweiten Schritt einige Potenziale und Fallstricke diskutieren, die es bei der eigenen Nutzung als Wissenschaftler/in zu beachten gilt.

Inhalte

  • Die sozialen Medien als Instrument der Wissenschaftskommunikation
  • Vor- und Nachteile von Facebook, Twitter und Blogs

Referent: Dr. Jan-Hinrik Schmidt, Hans-Bredow-Institut (Hamburg)

Dr. Jan-Hinrik Schmidt ist wissenschaftlicher Referent für digitale interaktive Medien und politische Kommunikation am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung in Hamburg. Er hat von 1993 bis 1999 in Bamberg Diplom-Soziologie studiert und von 2000 bis 2007 an verschiedenen Lehrstühlen und Instituten dort gearbeitet. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der Onlinemedien, und hier insbesondere in den Veränderungen, die soziale Medien wie Facebook, Twitter oder YouTube für Beziehungen, Informationsverhalten, politische Teilhabe und gesellschaftliche Öffentlichkeit bringen. Ergebnisse seiner Forschungsarbeit sind in zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen veröffentlicht; sein jüngstes Buch „Social Media“ richtet sich aber ausdrücklich an nicht-wissenschaftliche Zielgruppen, die die Entwicklungen des Internets in den letzten Jahren verstehen und eingeordnet sehen wollen.  Aktuelle Informationen sind auch in seinem Weblog sowie auf Twitter unter @jschmidt zu finden.

Gäste:

  • Prof. Dr. Claus-Christian Carbon, Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre, Universität Bamberg
  • Dr. Jan-Hinrik Schmidt, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der Universität Hamburg
  • Dr. Florian L. Mayer, Postdoc am Institut für Kommunikationswissenschaft, Universität Bamberg
  • Christoph Weinert, Doktorand am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Informationssysteme in Dienstleistungsbereichen, Universität Bamberg

Moderation: Holger Müller, Universität Bamberg

Posterpräsentation und Austausch bei kleinen Snacks und Getränken