Förderung von Forschungsaufenthalten Bamberger Promovierender

Im Rahmen von IPID4all steht bis zum 30. Juni 2019 die Förderlinie "Forschungsaufenthalt im Ausland" für Promovierendeder Otto-Friedrich-Universität Bamberg zur Verfügung.

Bitte beachten Sie die vorerst letztmalige Ausschreibung der IPID4all-Mobilitätsstipendien zur Förderung eines mehrmonatigen Forschungsaufenthaltes:
Um finanzielle Förderung Ihres Forschungsaufenthaltes in der ersten Jahreshälfte 2019 können Sie bis zum 30. September 2018 bewerben.

Forschungsaufenthalte können in universitären Institutionen oder unentgeltlich z.B. in Unternehmen, Archiven oder Museen absolviert werden.

Zielgruppe

Antragsberechtigt sind alle Doktorandinnen bzw. Doktoranden, die an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg erstbetreut werden und in der Promovierenden-Datenbank registriert sind.
Stipendiatinnen und Stipendiaten sind ebenfalls antragsberechtigt, sofern die beantragte Förderung durch das ursprüngliche Stipendium nicht abgedeckt wird.

Art der Förderung

Die Höhe der Fördersumme ist abhängig von Zielland und Dauer des Aufenthaltes und entspricht den  IPID4all-Reisekosten- und Aufenthaltskostenpauschalen des DAAD. 
Hier finden Sie die für die Folgeförderphase unter Vorbehalt gültigen Reisekostenpauschalen(84.0 KB) bzw. Aufenthaltskostenpauschalen.(52.9 KB)

Veröffentlichung der Ausschreibung

Die detaillierte Ausschreibung für das Förderjahr 2019 inkl. der Hinweise zu den notwendigen Antragsunterlagen und der Einreichfristen finden Sie hier.(425.7 KB)

Ansprechperson für Fragen zur Antragstellung

Simone Treiber
Koordinierungsstelle IPID4all
An der Weberei 5
Raum 04.113
96047 Bamberg
Tel.: +49 (0)951 863-3071
E-Mail: ipid4all.trac(at)uni-bamberg.de