Lehramt an Grunschulen

Allgemeine Inhalte

Die Grundschule ist die erste – und einzige – gemeinsame Schule für alle Kinder. Als Lehrerin oder Lehrer ist Deine anspruchsvolle Aufgabe, allen Kindern in ihrer Unterschiedlichkeit offen zu begegnen, sie grundlegend zu bilden, das schulische Lernen an das einzelne Kind anzupassen und ihnen Entwicklungsaufgaben und Fördermaßnahmen anzubieten.

Vielfalt als Kennzeichen der Schulart

In der Grundschule kommen Kinder unterschiedlicher familiärer, sozialer, ethnischer und religiöser Herkunft zusammen, um miteinander, voneinander und dennoch ganz individuell zu lernen. Eine heterogene Schülerschaft prägt das Schulleben und den Unterricht der Grundschule, die dieser mit jahrgangsgemischten Klassen, Inklusion und unterschiedlichen Unterrichtsformen begegnet. Im Mittelpunkt steht der tägliche Unterricht im Klassenlehrerprinzip.

Die Schülerinnen und Schüler finden in Dir eine Bezugsperson, die sie in der Phase des Übergangs von der Familie oder Kindertagesstätte in die Schule und später in die weiterführende Schule begleitet. Als Lehrkraft unterrichtest Du mehrere Fächer. Dabei findet ein vielfältiges Methodenrepertoire, kooperative Lernformen, offene Lernarrangements, Instruktionund Lernzieldifferenzierung kompetente Anwendung. In diesem großen Aufgabenspektrum spielt Deine Lehrerpersönlichkeit eine große Rolle!
Du unterrichtest, erziehst, motivierst, diagnostizierst und förderst. Du bist ein Vorbild für die Schülerinnen und Schüler und förderst über den Lehrplan hinaus persönliche Kompetenzen, wie Disziplin, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit. In der Beratung übernimmst Du große Verantwortung und zeigst kommunikative Kompetenz im Gespräch mit den Eltern und schulübergreifenden Institutionen.

Diese große Vielfalt ermöglicht es Dir, Dein breites Interessen- und Kompetenzprofil in den Lehrberuf einzubringen und Deine Schülerinnen und Schüler in ihrer ganzen Persönlichkeit zu fördern.

Präsentation des Studiengangs Lehramt an Grundschulen

Weiterführende Links