Informatik: Software Systems Science

Allgemeine Inhalte

Der Bachelorstudiengang Informatik: Software Systems Science hat zum Ziel, Dich fachlich und methodisch auf alle Aufgabenbereiche vorzubereiten, die für die Erstellung und Analyse komplexer und verteilter Softwaresysteme mit modernen Methoden benötigt werden. Software begleitet unseren Alltag, ob im Haushalt oder am Arbeitsplatz, im öffentlichen Nahverkehr, beim Arzt oder auf der Urlaubsreise. Immer mehr Aufgaben werden von vernetzten Computersystemen unterstützt; die erforderliche Software wird zunehmend vielschichtiger und muss dennoch höchst zuverlässig sein.

Der Studiengang ist ein Informatik-Studiengang moderner Prägung. Er vermittelt zunächst unverzichtbare mathematische und allgemeine Grundlagen der Informatik, wobei der Fokus auf der Konzeption, Architektur und Entwicklung moderner Software – und nicht auf hardware-nahen, technischen Aspekten der Informatik – liegt. Darauf aufbauend vertiefen Studierende ihre Kenntnisse in den Bereichen Programmierung und Softwareentwicklung sowie komplexe und verteilte Systeme, wobei Du Schwerpunkte nach eigener Wahl setzen kannst und aktuelle Trends aus Forschung und Industrie in die Lehre einfließen.

Darüber hinaus werden im Rahmen von Team-Projekten wertvolle fachliche und überfachliche Fähigkeiten erworben, die im dynamischen Berufsleben einer Informatikerin bzw. eines Informatikers eine wichtige Rolle spielen und somit Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs vielfältige berufliche Perspektiven ermöglichen. Das Studium bereitet Dich auf alle Aufgabenbereiche vor, die Du für die Erstellung und Analyse komplexer und verteilter Softwaresysteme mit modernen Methoden beherrschen musst.

Video des Studiengangs Informatik: Software Systems Science

Im Studiengang Informatik: Software Systems Science gibt es neben interessanten Vorlesungen auch die Möglichkeit an verschiedenen praxisnahen Projekten mitzuwirken. Dabei kann der Horizont erweitert, die Kreativität gefördert und das wissenschaftliche Arbeiten anwendungsnah erlernt werden.

Ein spannendes Beispiel für ein solches Projekt ist Ballin – Mobi-Projekt im Wintersemester 2020/2021: Die Teilnehmenden von Ballin beschäftigten sich mit der detaillierten Analyse und maschienellen Aufarbeitung von Spielen und Spielzügen in Basketballspielen. Die Webseite des Projektes erklärt das Projekt, die Herangehensweise und die Ergebnisse: Zur Projektseite.