Publikationen

Monographien

 

  • Philologischer, historischer und liturgischer Kommentar zum 8. Buch der Johannis des Goripp nebst kritischer Edition und Übersetzung. – Groningen: Egbert Forsten 2010, 503 pp. [reprint Leiden/Boston: Brill 2013]. 
  • Domninus of Larissa. Encheiridion and spurious works. Introduction, critical text, English translation, and commentary. – Pisa/Rome: Fabrizio Serra 2013, 279 pp. [= Mathematica Graeca Antiqua ; 2]. 
  • Prolegomena zu den spätantiken Konstitutionen. Nebst einer Analyse der erbrechtlichen und verwandten Sanktionen gegen Heterodoxe. – Stuttgart-Bad Cannstatt 2020, 898 pp. 
  • The Acts of the Ecumenical Councils: Orality, minuting, editing [forthcoming in 2021].

 

Aufsätze

 

  • Skalpieren bei den Skythen. Zu Herodot IV 64. – In: Klio 78 (1996) 53-60.
  • Die Restauration von Chosroes II. – In: Electrum 2 (1998) 161-175.
  • New evidence on the beginning of Iohannis, book V. – In: Materiali e discussioni per l'analisi dei testi classici 63 (2009) 203-208. [joint publication with G. Caramico]
  • Recherches onomastiques relatives à la composition ethnique du personnel militaire en Afrique byzantine (546-548). – In: Commutatio et contentio. Studies in the Late Roman, Sasanian and Early Islamic Near East in Memory of Zeev Rubin. Ed. H. Börm and J. Wiesehöfer. Düsseldorf 2010. Pp. 253-271.
  • Uno scolio tardo-antico sulla rimozione di rapporti, fonte dello pseudo-Domnino. – In: Koinonia 38 (2014) 395-426. [joint publication with F. Acerbi].
  • Amanuensis - eine kostenlose und effiziente Alternative für den Zugriff auf die lateinischen juristischen Quellen. – In: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, Romanistische Abteilung 132 (2015) 791-793 [joint publication with G. Rosenbaum]
  • Again on the name ‘Gorippus’: State of the Question – New Evidence – Rebuttal of Counterarguments – The Case of the Suda. – In: Corippe, un poète latin entre deux mondes. Ed. Benjamin Goldlust. Lyon 2015. Pp. 245-271. Open access version
  • Paul Krüger, Theodor Mommsen, and the Theodosian Code - In: Roman Legal Tradition 17 (2021) 1–112. [joint publication with I. Niemöller] Open access version
  • Un épisode de la législation anti-donatiste sous Honorius - In: L'automne de l'Afrique romaine. Hommage à Claude Lepelley. Ed. Xavier Dupuis, Valérie Fauvinet-Ranson, Christophe J. Goddard, and Hervé Inglebert. Paris 2021. Pp. 459-466.
  • A critical edition of FRG. Manich. renunt. (Fragmenta quattuor ad Manichaeum renuntiandum pertinentia), including the Testimonium de Manichaeis sectatoribus, and of AUG. epist. 79 - In: Eos 107 (2020) 153-186. Open access version

 

Rezensionen

 

 

Übersetzungen

 

  • F. Jacques, J. Scheid, Rom und das Reich in der Hohen Kaiserzeit, 44 v. Chr. – 260 n. Chr. Band I. Die Struktur des Reiches. – Stuttgart/Leipzig: Teubner 1998, XV, 497 S. [unv. Nachdruck u. d. T. Rom und das Reich. Staatsrecht, Religion, Heerwesen, Verwaltung, Gesellschaft, Wirtschaft. – Hamburg: Nikol 2008] [Aus dem Französischen ].
  • C. Lepelley, Rom und das Reich in der Hohen Kaiserzeit, 44 v. Chr. – 260 n. Chr. Band II. Die Regionen des Reiches. – München/Leipzig: Saur 2001, XV, 529 S. [unv. Nachdruck u. d. T. Rom und das Reich. Die Regionen des Reiches. – Hamburg: Nikol 2006] [Aus dem Französischen und Englischen].
  • al-Aʿmā al-Tuṭīlī, Wa-lailin ṭaraqnā daira ḫammāri. – In: H. Weich, M. von Koppenfels (Hgg.), Anthologie spanischer und hispanoamerikanischer Lyrik. Band I. – München: Beck [Übersetzung aus dem Arabischen und Altspanischen]  {die Übersetzung wurde 2019 eingereicht und 2020 nach Peer Review angenommen; ob der Band wirklich nächstes Jahr erscheint, ist angesichts der Vielzahl der Übersetzer ungewiss}

 

Digital Humanities

  • Amanuensis v5.0 (2020)[zusammen mit G. Rosenbaum] {Amanuensis ist ein extrem schnelles, featurereiches und bequem benutzbares Suchutility für eine weitgehend vollständige Datenbank antiker juristischer Texte}

  • ACO Amanuensis v1.1 (2020) [zusammen mit G. Rosenbaum] {ACO Amanuensis basiert auf Amanuensis, allerdings ist die Datenbank eine ganz andere – nämlich die lateinischen Partien der Akten der ökumenischen Konzilien – und der Code ist auf diesen neuen Einsatz hin adaptiert}