Vita

Geboren 1968, Studium der Sozialwissenschaften an der Bergischen Universität Wuppertal, 1996 Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wermelskirchen, 1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Bergischen Universität Wuppertal, 2000 Promotion im Forschungsschwerpunkt Kindheitsforschung über die „Soziale Situation von Kindern in Ein-Eltern-Familien“, 2003 Lehrkraft für Gesellschaftswissenschaften und Politik am Berufskolleg Bergisch Land, pädagogische Mitarbeiterin und Dozentin in der außerschulischen (interkulturellen) Bildung, 2008 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Koordinatorin des Promotionskollegs „Kinder und Kindheiten im Spannungsfeld gesellschaftlicher Modernisierungen“ und des Forschungszentrums Kindheiten. Gesellschaften der Bergischen Universität Wuppertal, Forschungsaufenthalte an der UIC Chicago und Columbia University New York (USA), Waterloo University (Kanada), Edinburgh/Aberdeen (Schottland), 2011 Habilitation über die theoretische, historische und politische Bedeutung des Denkens und des Wissenschaftsverständnisses von Jane Addams, Mary Richmond und Alice Salomon, 2012 Vertretungsprofessorin für Sozialpädagogik und 2013 Berufung auf die Professur für Sozialpädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.