Fakultäten

Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

Studieren in Bamberg: Informationen zum Studium

Studienmöglichkeiten für ausländische Studierende: Der ECTS-Guide

Als Gaststudent, der an der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Bamberg (bzw. der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik) nur ein oder zwei Semester studieren will, aber keinen Bamberger Universitätsabschluss (Bachelor bzw. Master) anstrebt, sind Sie an keine Prüfungs- oder Studienordnung der Fakultät gebunden. Sie genießen also volle Freiheit: Prinzipiell können Sie sich die Lehrveranstaltungen aussuchen, die für Ihr Studium an Ihrer Heimatuniversität sinnvoll sind oder einfach nur Ihren persönlichen Interessen entsprechen.

Zwar sind die meisten, aber nicht alle Lehrveranstaltungen frei zugänglich. Es kann in Einzelfällen sein, dass die Teilnehmerzahlen begrenzt sind oder bestimmte Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein müssen. Vor allem aber ist zu beachten, dass Sie als Gaststudent nicht in allen Lehrveranstaltungen eine dazu gehörende Prüfungsleistung erbringen können. Welche Lehrveranstaltungen Sie besuchen und welche Prüfungsleistungen Sie dort erbringen können, ist für die ausländischen Studierenden übersichtlich zusammengefasst (in Englisch) im...

ECTS-Guide der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften  

Der ECTS-Guide gibt einen Überblick über die von ausländischen Gaststudenten wählbaren Lehrveranstaltungen im Bereich der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Er enthält detaillierte Kursbeschreibungen und informiert darüber, in welchem Semester die Kurse mit wie vielen Stunden pro Woche ("Semesterwochenstunden") stattfinden, welche Prüfungsleistung Sie erbringen müssen, und wie viele ECTS-Credits Sie dafür erhalten.

Diese Regelungen gelten für ausländische Studierende, die (für länger als nur ein oder zwei Semester) zu uns nach Bamberg kommen, um hier einen vollständigen, deutschen Hochschulabschluss zu erlangen (Bachelor/Master) nicht. In diesen Fällen sind die Prüfungs- und Studienordnungen zu beachten, wie sie auch für deutsche Studierende verbindlich sind.

Auswahl und Besuch der Lehrveranstaltungen

Sobald Sie in Bamberg sind, sollten Sie sich zuerst darüber informieren, wo und zu welcher Zeit die Sie interessierenden Lehrveranstaltungen stattfinden. Entsprechende Angaben finden Sie pro Semester im Vorlesungsverzeichnis.

Das Verzeichnis aller an der Universität Bamberg pro Semester angebotenen Lehrveranstaltungen ist im Internet unter univis.uni-bamberg.de erhältlich.

Erscheinungsdatum: Jeweils Anfang April bzw. Anfang Oktober.

Da sich kurzfristig immer Abweichungen vom Vorlesungsverzeichnis ergeben können, ist es darüber hinaus wichtig, die Informationstafeln der Studiengänge bzw. der einzelnen Lehrstühle im Fakultätsgebäude und eventuell auch die Internetseiten der Lehrstühle zu besuchen.

Mit diesen aktuellen Informationen stellen sie sich bitte Ihr Semester-Studienprogramm zunächst selbst zusammen.

Es empfiehlt sich dann, zu Beginn der Lehrveranstaltungen mit dem jeweiligen Dozenten/Professor bzw. Mitarbeiter (Assistenten) persönlich Kontakt aufzunehmen. Stellen Sie sich persönlich vor und klären zur Sicherheit nochmals ab, welche Studien- und Prüfungsleistungen Sie erbringen wollen bzw. können.

Der Auslandsbeauftragte hilft Ihnen gerne bei allen Fragen zum Studium. Allgemeine bzw. organisatorische Fragen richten Sie bitte an das Akademische Auslandsamt (www.uni-bamberg.de/auslandsamt/).

Auslandsbeauftragter und ENBS-Koordinator der Fakultät ist zur Zeit:

Prof. Dr. Matthias Muck
Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Banking und Finanzcontrolling
Kärntenstr. 7
D 96052 Bamberg

Zuständiger Mitarbeiter der Fakultät Sozial- und Wirtschaftswissenschaften:


M.Sc. Tobias Kaufmann
Zimmer KÄ7/01/33
Tel: +49 (0) 951 863 - 2096
Fax: +49 (0) 951 863 - 2092
E-Mail

Prüfungen

Termine:

Prüfungen finden in der Regel am Ende des Semesters und zu Beginn der Semesterferien statt, der Prüfungszeitraum kann sich bis zu ca. 2 Monate nach Semesterende erstrecken.   

Credits werden nur für bestandene Prüfungen vergeben; für nicht bestandene Prüfungen gibt es nur Teilnahmebestätigungen.