Unser Anliegen

Wir Frauenbeauftragten der Fakultät SoWi sind Ansprechpartnerinnen für alle Fragen und Anliegen zur (Geschlechter-)Gleichstellung an unserer Fakultät. Ein Großteil unserer Arbeit betrifft und richtet sich an FINTA Menschen: Frauen, inter Menschen, nichtbinäre Menschen, trans Menschen und agender Menschen. Wir haben uns aus pragmatischen Gründen dazu entschieden, in der allgemeinen Ansprache meist von Frauen, Kolleginnen, Studentinnen und Mitarbeiterinnen zu sprechen, auch wenn wir den Anforderungen einer expliziten und präzisen Ansprache damit möglicherweisenicht immer gerecht werden können. Bestimmte Angebote im Bereich Beratung und Anti-Diskriminierung sind außerdem – auch wenn es der Name unseres Amtes vielleicht anders verspricht – an alle Geschlechter gerichtet.


Unser Hauptanliegen ist die Frauenförderung auf allen Qualifikationsstufen. Das Geschlechterverhältnis an unserer Fakultät verdeutlicht, dass hier weiterhin dringender Handlungsbedarf besteht. Während das Geschlechterverhältnis unter den Studierenden recht ausgeglichen ist (55 Prozent weibliche Studierende), sind unter den wissenschaftlichen Mitarbeitenden nur noch 41 Prozent weiblich. Der Frauenanteil unter den Professuren liegt mit 24 Prozent nochmals deutlich darunter (Stand: 30.09.19). Ziel unserer Arbeit ist es, Frauen auf allen Qualifikationsstufen in ihren wissenschaftlichen Karrieren zu fördern. Neben unserer politischen Gremienarbeit auf Fakultäts- und Universitätsebene fördern wir Studentinnen und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen der Fakultät mithilfe der Gleichstellungsgelder direkt in ihren forschungsbezogenen Aktivitäten. Außerdem bieten wir Möglichkeiten zur Vernetzung des weiblichen wissenschaftlichen Personals (z.B. Coffee Break). Wenn Sie mehr über das Thema Frauen in Führungspositionen wissen möchten, finden Sie spannende Hintergrundinformationen in unserem gleichnamigen Quick Guide(176.4 KB)

Weitere Bereiche unserer Arbeit betreffen alle Mitglieder der Fakultät: Ein respektvoller und wertschätzender Umgang im Miteinander auf Basis der Richtlinie “Grenzen wahren” sowie unser allgemeines Beratungsangebot.  Als Fakultätsfrauenbeauftragte sind wir zusammen mit anderen beratenden Institutionen an der Universität dafür verantwortlich, alle Mitglieder der Fakultät für einen respektvollen Umgang zu sensibilisieren. Außerdem stellen wir Informationen für den Umgang mit Grenzüberschreitungen, welcher Art auch immer, zur Verfügung. Unser Beratungsangebot richtet sich an alle Mitglieder der Fakultät (Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, Professor*innen).

Wir stehen Ihnen jederzeit als Anlaufstelle zur Verfügung, sollten Sie Beratung zu den folgenden Themen in Anspruch nehmen wollen: Studieren mit Kind, Fördermöglichkeiten (z.B. bei Tagungsreisen), Karriere- und Laufbahnberatung sowie sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Grenzüberschreitungen jeglicher Art.

 

Geschlechterverteilung an der Fakultät SoWi

 

Stand 30.09.2020

Frauenanteil

Männeranteil

Gesamt

Besetzte C/W Professuren 

29%

71%

44 
Wissenschaftliches Personal45%55%155
Studierende55%45%3834