Was ist sexuelle Belästigung?

Sexuelle Belästigung bezeichnet „eine Form von Gewalt, die sich vor allem gegen Frauen richtet und bei der es in erster Linie um die Demonstration von Macht geht. Sie kann in verschiedenen Formen ausgeübt werden, zum Beispiel durch: sexuelle Anspielungen, obszöne Worte oder Gesten, unerwünschte […] Nachrichten mit sexuellem Inhalt [oder] sexuelle Gewalthandlungen" (Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben).

Häufig wird in diesem Zusammenhang auch von sexualisierter Gewalt gesprochen. Mit diesem Begriff wird eine Abgrenzung von den Begriffen Sex und körperliche Nähe angestrebt, um darauf hinzuweisen, dass es sich um eine Form von Gewalt handelt, die das Mittel der Sexualität missbraucht und gegen den Willen eines anderen Menschen geschieht. Des Weiteren soll deutlich gemacht werden, dass diese Form der Gewalt maßgeblich mit einem Machtmissbrauch einhergeht. Der Begriff schließt daher auch unerwünschte Berührungen und Blicke oder anzügliche Sprache mit ein.

Wer ist von sexueller Belästigung/sexualisierter Gewalt betroffen? 

Sexualisierte Übergriffe betreffen mehrheitlich Frauen und werden mehrheitlich von Männern verübt. Allerdings sind auch andere Geschlechter und auch Männer von sexueller Belästigung betroffen. Ebenso üben neben Männern auch andere Geschlechter sexualisierte Gewalt aus. Sexuelle Belästigung kann zwischen Menschen verschiedener Hierarchieebenen stattfinden (z.B. zwischen Studentin und Dozent oder Mitarbeiterin und Vorgesetztem), aber auch auf derselben Hierarchieebene (z.B. zwischen Kommiliton*innen). 

Sexualisierte Gewalt an Universitäten

Mehr als zwei Drittel aller Frauen wurden bereits einmal an ihrem Arbeitsplatz von Kolleg*innen oder Vorgesetzten sexuell belästigt (vgl. Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben).Auch Universitäten weisen Strukturen auf, die sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Gewalt begünstigen. So zeigt bspw. eine Studie der Universität Oldenburg, dass 54,7% der befragten Studentinnen und 58% der Mitarbeitenden, verschiedene Formen der sexuellen Belästigung erfahren haben.  Weitere Informationen zum Thema Sexualisierte Gewalt und Hochschulen und Universitäten finden Sie außerdem in unserem Quick Guide „Gewalt gegen Frauen“(687.7 KB).

Es ist uns ein besonderes Anliegen, über das Thema der sexuellen Belästigung aufzuklären, und für Betroffene als Beratungsstelle zur Verfügung zu stehen. Zögern Sie also nicht, mit uns in Kontakt zu treten, sollten Sie Unterstützung oder Beratung benötigen. Wir stehen Ihnen jederzeit als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. 


Informationen und Material für Betroffene, Unterstützer*innen und Interessierte 


Interne und externe Beratungsangebote für Betroffene