SNA-IWM-B: Informations- und Wissensmanagement

Die Veranstaltung bietet eine Einführung in das betriebliche Informations- und Wissensmanagement.

Lernziele/Kompetenzen: Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten zur

  • Gestaltung des betrieblichen Informationssystems (IS)
  • dem Betrieb der informations- und kommunikationstechnischen Infrastruktur
  • dem Management der Anwendungssysteme
  • die Gestaltung und der Betrieb von Wissensmanagementsystemen

Arbeitsaufwand: 180 Stunden

Empfohlene Vorkenntnisse: Grundkenntnisse im Bereich der Geschäftsprozessmodellierung (Grundlagen betrieblicher Informationssysteme (SEDA-GbIS-B))

ECTS-Punkte: 6

Vorlesung

Inhalte: Das betriebliche Informationssystem kann analog zum Nervensystem eines Lebewesens als das Nervensystem eines Unternehmens verstanden werden. Der Funktionsbereich Informationsmanagement eines Unternehmens hat die Aufgabe, das betriebliche Informationssystem gemäß den Unternehmenszielen zu gestalten und zu betreiben. Wissensmanagement ergänzt das Informationsmanagement um das Management menschlichen Wissens und die computergestützte Darstellung und Verarbeitung von Wissen. Die Lehrveranstaltung behandelt Aufgaben und Methoden des Informations- und Wissensmanagements.

Literatur: Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

Übung

Die Übung dient der Vertiefung, Übung und Anwendung des in der Vorlesung vermittelten Stoffs. Dazu werden Aufgaben und Methoden des Informations- und Wissensmanagements behandelt.

Es besteht die Möglichkeit durch Bearbeitung von Studienleistungen Bonuspunkte für die Prüfung zu erwerben.